9 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Sanktionen treffen Kreishafen

Rendsburg Sanktionen treffen Kreishafen

Die Wirtschaftssanktionen gegen Russland sind bis in den Kreishafen in Rendsburg spürbar. 2015 ist der Umschlag stark gesunken. Besonders sank der Import von Futtermitteln und Dünger für die Landwirtschaft. Diese müsse sparen, weil sie weder Milch noch Fleisch nach Russland liefern kann und die Preise gefallen sind.

Voriger Artikel
Leserekord gehalten
Nächster Artikel
Schüler fotografierten fürs Theater

 Knapp 450000 Tonnen hat der Kreishafen im vergangenen Jahr umgeschlagen.

Quelle: Jörg Wohlfromm
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3