7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mindestens zwei Jahre Bauzeit Schwebefähre Rendsburg ist irreparabel

Nach Unfall Schwebefähre Rendsburg ist irreparabel

Im Januar war die Schwebefähre über dem Nord-Ostsee-Kanal bei Rendsburg mit einem Frachter zusammengestoßen. Jetzt steht fest: Sie kann nicht repariert werden. Zu diesem Ergebnis kam die Befundung der Fähre in der Saatsee-Werft. Ein Ersatz ist in Planung.

Die Schwebefähre in Rendsburg wird nicht repariert, sondern durch einen Neubau ersetzt.

Quelle: Hans-Jürgen Jensen

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr zum Artikel
Schwebefähre Rendsburg
Foto: Julian Skiba (rechts) und Rolf Ehlers vom WSA entfernen eine Leitplanke am neuen Anleger.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt hat am Mittwoch den Anleger für die Ersatzfähre für die beschädigte Schwebefähre am Nord-Ostsee-Kanal eingerichtet. Die erste Fahrt ist am 7. Juni. Osterrönfelder wollen am Freitag mit einer Menschenkette die dauerhafte Fährverbindung fordern.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mindestens zwei Jahre Bauzeit 2/3