20 ° / 16 ° Sprühregen

Navigation:
22 Stimmen für Bruhn

SPD in Rendsburg 22 Stimmen für Bruhn

Eine Mitgliederversammlung der SPD in Rendsburg hat mit ungewöhnlich großer Mehrheit ihren Vorsitzenden Matthias Bruhn bestätigt. Angesichts sinkender Mitgliederzahlen diskutierten die Sozialdemokraten offen wie schon lange nicht mehr über ihr Erscheinungsbild.

Voriger Artikel
Politik sagt Ja zu Schulfusion
Nächster Artikel
Zwei Millionen für das Martinshaus

Sie sind die neuen Stellvertreter des SPD-Vorsitzenden Matthias Bruhn (von links): Inge Barthold, Gerrit van den Toren und Ralf Tams.

Quelle: Hans-Jürgen Jensen

Rendsburg. 119 Mitglieder hat die SPD in Rendsburg. Die Zahl sinkt. Vor einem Jahr waren es noch 130. Der Altersdurchschnitt beträgt 60 Jahre. Weniger Mitglieder bedeutet weniger Geld in der Kasse mit einschneidenden Folgen. So könne sich die Partei nicht mehr ihre Zeitung „Rendsburg Post“ leisten, beklagte Annegret Bruhns in der Sitzung. Sie ist seit den 1990er Jahren Kassiererin und gab das Amt an Maik Grill ab.

Pierre Gilgenast reagierte mit einem Stoßseufzer: „Wir brauchen unsere Zeitung wieder.“ Wolfgang Majer, ehemals langjähriger Ratsherr und Umweltsenator: „Vielleicht sollte man sich mal darüber Gedanken machen.“ Und er beklagte das Bild der Partei in der Öffentlichkeit: „Wir werden immer mehr untergebuttert.“ Die SPD müsse als „gestalterische Kraft Profil gewinnen“, forderte Gilgenast, der Bürgermeister in Rendsburg ist. Die Partei sei da auf gutem Weg.

Die SPD müsse den Diskurs mit den Menschen führen, forderte der ehemalige Landtagsabgeordnete Günter Neugebauer. Das sei unverzichtbar und Aufgabe des Parteivorstands. „Wir müssen mit den Menschen reden, damit die Menschen sehen, dass die SPD da ist. Die Themen liegen auf dem Tisch.“

Matthias Bruhn, der Ortsvereinsvorsitzende: Die SPD müsse die jungen Leute ansprechen. Das funktioniere über die sozialen Netzwerke. „Wir müssen die Diskussionen führen, wir müssen die Partei auch zum Erlebnis machen.“

Bruhn bekam bei seiner Wiederwahl 22 von 26 Stimmen. Der 45 Jahre alte Ratsherr ist seit 2010 SPD-Vorsitzender in Rendsburg. Neu sind seine Stellvertreter: Inge Barthold, bürgerliches Mitglied der Rathausfraktion, der Kreistagsabgeordnete Gerrit van den Toren und Ratsherr Ralf Tams.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Jensen
Holsteiner Zeitung

Events: Rendsburg

Veranstaltungen in
Rendsburg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3