21 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Tunnelsanierung erst 2016?

Bordesholm Tunnelsanierung erst 2016?

Seit drei Monaten wartet die Gemeinde Bordesholm auf die Genehmigung aus dem Innenministerium für die Sanierung des Fußgängertunnels. Ohne diesen „fehlenden Haken“, wie es Amtsdirektor Heinrich Lembrecht am Freitag ausdrückte, passiere nichts. Im ungünstigsten Fall muss das 700000 Euro-Projekt auf 2016 geschoben werden.

Voriger Artikel
Landestheater will die alte Post
Nächster Artikel
Abriss für einen Neubau

Die Sanierung des Fußgängertunnels am Bahnhof in Bordesholm verzögert sich. Im August wird darüber entschieden, ob Baustart doch noch in diesem Jahr sein wird.

Quelle: Frank Scheer

Bordesholm. Der nicht unumstrittene Tunnelumbau soll die große Baumaßnahme Bordesholms im Rahmen der Städtebauförderung sein. Behindertengerechte Rampen und mehr Weite sollen durch einen treppenartigen Aufgang zum Rathaus hin geschaffen werden. Ein von vielen Bordesholmern als „Angstraum“ empfundener Bereich könnte so verschwinden. Ziel war, die Aufträge vor den Sommerferien zu vergeben. Daraus wird wohl nichts.

 Seit März liegt der Antrag im Innenministerium. Eine offizielle Stellungnahme war am Freitag nicht zu bekommen. Es handele sich um umfangreiche Unterlagen, deren Prüfung Zeit in Anspruch nehme, hieß es allerdings. Bordesholms Bürgermeister Helmut Tiede führt die Wartezeit auch auf die Personalknappheit in der Städtebau-Abteilung beim Ministerium zurück. „Zwei von drei Mitarbeitern sind nicht mehr da.“ Amtsdirektor Lembrecht betonte aber, dass dem Amt zugesichert wurde, dass die Prüfung bis Ende nächster Woche abgeschlossen sein wird.

 Für Bordesholm bedeutet das, dass die Aufträge vermutlich erst im August bei einer Sondersitzung vergeben werden können, da sich nach der Genehmigung durch das Ministerium die bautechnische Prüfung und die Ausschreibung anschließen. Die Baumaßnahme wird sechs Monate dauern und sollte eigentlich bis Ende November – eine Absprache mit den Geschäftsleuten wegen des Weihnachtsgeschäfts – abgeschlossen sein.

 Die Gemeinde hat zwei Möglichkeiten: Baustart in diesem Jahr und eine Winterpause mit Baustelle in Kauf zu nehmen, oder die Investition aufs nächste Jahr zu schieben – da soll aber die Einkaufsstraße modernisiert werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3