25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Baustelle Schule

Schacht-Audorf Baustelle Schule

Ein neues Dach auf dem Altbau, moderne Toiletten im naturwissenschaftlichen Trakt, Räume für Sozialarbeiter und Streitschlichter: Die Großsanierung der Schule in Schacht-Audorf geht in diesem Sommer weiter.

Voriger Artikel
Steckel verlässt die Grünen
Nächster Artikel
Wohnung gegen Woodee getauscht

Auf einem Teil des Altbaus lässt der Schulverband Schacht-Audorf das Dach erneuern.

Quelle: Jörg wohlfromm

Schacht-Audorf. Hinter den Gebäuden der Schacht-Audorfer Grund- und Gemeinschaftsschule stemmen die beiden Azubis Marcel Greve und Marvin Krakuhn eine niedrige Mauer weg. Auf dem Dach des Altbaus nebenan klettern Dachdecker über frisch verlegte Sparren. Im Altbau steht ein Maler auf der Leiter und streicht die Decke weiß. Die Schule ist in diesen Sommerferien erneut eine Baustelle.

Es wurde höchste Zeit: Schulverbandsvorsteher Jürgen Liebsch aus Bovenau und sein Bauausschussvorsitzender Arnold Schumacher aus Ostenfeld stehen im Altbau im letzten Raum am Ende des Flurs. Für ein halbes Jahr war das ehemalige Klassenzimmer der 7b zuletzt gesperrt, sagen sie. Feuchtigkeit. An der Decke sind noch die Flecken zu sehen. Neben der Tafel lehnen zwei verrottete Fensterbänke. Handwerker haben sie jetzt ausgebaut. Die Feuchtigkeit kam durchs alte Dach, dass der Schulverband jetzt auch sanieren lässt.

Liebsch sagt: „Es war für den Laien auch erkennbar, dass das Dach löchrig war und rott.“ Bei den Arbeiten im Altbau, wo die oberen Klassen untergebracht sind, haben die Handwerker historische Baustoffe entdeckt. Liebsch: „Wir haben eine Torfdämmung zwischen den Wänden gefunden.“

Die ehemalige Schülerbibliothek ist jetzt in vier Räume unterteilt. Nach den Ferien sollen hier, gleich hinter dem Lehrerzimmer, die zwei Schulsozialarbeiter und Streitschlichter einziehen. Noch sind Maler in den Zimmern, und auf der Fensterbank tönt Musik aus einem Baustellenradio.

Die Grund- und Gemeinschaftsschule gehört neben der Aukamp-Schule in Osterrönfeld zum Schulverband Schacht-Audorf mit den Gemeinden Bovenau, Haßmoor, Rade, Ostenfeld, Osterrönfeld, Schacht-Audorf und Schülldorf. 

Noch bis 2018 lässt der Verband die beiden Schulen mit einem bisher einmaligen 2,5-Millionen-Euro-Programm sanieren. Das meiste Geld fließt dabei in die weitaus größere Schule nach Schacht-Audorf. In diesem Sommer will der Verband nach einer Übersicht von Liebsch rund 400000 Euro ausgeben.

Der Verband finanziere die Sanierung mit einer jährlichen Sonderabgabe der Gemeinden von insgesamt 400000 Euro. Da die Arbeiten in entsprechende Schritten vorangehen, verschulde sich der Verband nicht, sagte Liebsch: „Das ist auch politischer Wille.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Jensen
Holsteiner Zeitung

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3