21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Schulassistentinnen gehen an den Start

Nortorf Schulassistentinnen gehen an den Start

Sie werden ab sofort die Lehrer in den Grundschulen in Unterricht und Schulalltag unterstützen: Karola Holst, Anja Biel, Claudia Nestler und Anna Jordt sind die neuen Schulassistentinnen, die über den Schulverband des Nortorfer Lands beschäftigt sind.

Voriger Artikel
„Ab Dezember wird es eng“
Nächster Artikel
Lauter durch Lärmschutz?

Diese vier Frauen werden die Lehrer im Amt als Schulassistentinnen unterstützen: Karola Holst (von links), Anna Jordt, Claudia Nestler und Anja Biel.

Nortorf. Wie sich die Zusammenarbeit entwickeln wird, in welche Richtung sich die Schwerpunkte der Assistentinnen ausrichten, das ist noch nicht in einen festen Rahmen gezurrt. Brigitte Ehrenberg-Timpke, Leiterin des Förderzentrums in der Gemeinschaftsschule Nortorf, koordiniert den Einsatz der vier Frauen. Weil sie am besten wisse, wo der Bedarf sei, begründet Schulverbandsvorsteher Jochen Runge. „Wir fangen selbst erst an und lernen auch noch.“

 Jetzt gelte es zu erkennen, wo Kinder mit einem besonderen sonderpädagogischen Förderbedarf sind, so Ehrenberg-Timpke. „Wenn die Brennpunkte festgestellt sind, dann ist ein effektiveres Steuern möglich.“ Während Karola Holst ab dem 1. November das vierköpfige Team vervollständigen wird, sind die anderen drei Assistentinnen bereits in den Schulen in ihrer Kennenlern-Zeit. Der Bedarf sei absolut da, kann Nestler bereits jetzt bestätigen. „Wir sind die helfende Hand für die Lehrer“, ergänzt Jordt – beispielsweise im Kleinen wie Schnürsenkel binden, oder aber bei der intensiveren Betreuung von Schülern mit Konzentrationsstörungen im Unterricht. „So kann der Lehrer weiter unterrichten, und das entspannt die ganze Unterrichtssituation.“

 Die vorerst gestaltete Struktur sieht vor, dass Claudia Nestler fest an den Schulen Groß Vollstedt, Timmaspe, Langwedel und Emkendorf im Einsatz ist. Anja Biel wird in Timmaspe, Bargstedt und Emkendorf arbeiten, hat aber bei 21 Wochenstunden sechs übrig, die flexibel je nach Bedarf gestaltet werden können. Eine ebenso flexible Zeit hat auch Anna Jordt, ansonsten ist sie in Groß Vollstedt, Langwedel und Nortorf im Dienst. Karola Holst wird fest an der Grundschule in Nortorf arbeiten.

 80000 Euro stellt das Land Schleswig-Holstein dem Amt mit derzeit etwa 640 Grundschulkindern jährlich für die Schulassistenten zur Verfügung. „Wir haben uns dazu entschlossen, die Damen selbst zu beschäftigen. Die Kosten bekommen wir dann vom Land erstattet“, so Runge.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events: Rendsburg

Veranstaltungen in
Rendsburg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3