23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Schwerer Unfall auf der B 202

Osterrönfeld Schwerer Unfall auf der B 202

Die B 202 bei Osterrönfeld war am Mittwoch nach einem folgenschweren Unfall für rund 2,5 Stunden voll gesperrt. Ein Lastwagen war gegen 8 Uhr auf ein Stauende aufgefahren. Dabei wurden zwei Menschen schwer verletzt.

Voriger Artikel
Neue Obergrenze: 6,5 Millionen
Nächster Artikel
Plan B für Militärmuseum

Die B202 war nach einem Unfall bei Osterrönfeld gesperrt.

Quelle: Wolfgang Mahnkopf

Osterrönfeld. Bei einem Auffahrunfall auf der B 202 zwischen Osterrönfeld und dem Rendsburger Kanal-Tunnel hat es zwei Schwerverletzten gegeben. Ein Lastwagen war gegen 8 Uhr auf ein Stauende aufgefahren. Die Bundesstraße war nach Angaben der Polizei bis 10.45 Uhr beidseitig gesperrt.

Hier sehen Sie Fotos vom schweren Unfall auf der B202 bei Osterrönfeld.

Zur Bildergalerie

Die Polizei teilte mit, dass der Fahrer (42) eines Sattelzuges mit Fahrtrichtung Rendsburg ein Stauende übersehen hatte und auf ein Wohnmobil aufgefahren war, das durch die Wucht des Aufpralls umkippte. Anschließend prallte der Sattelzug auf einen Renault, der auf einen vorausfahrenden Audi geschoben wurde. 

Bei dem Unfall wurde der Fahrer eines Wohnmobils schwer verletzt. Ein zufällig anwesender Notarzt übernahm sofort die Behandlung des 48-Jährigen und befreite ihn mit Unterstützung anderer Verkehrsteilnehmer aus seinem Fahrzeug. Der Fahrer (26) des Renaults wurde ebenfalls schwer verletzt. Die Verletzten kamen ins Rendsburger Krankenhaus.

Der LKW-Fahrer wie auch der Audi-Fahrer (64) blieben unverletzt. Während der Vollsperrung wurde der Verkehr in beide Richtungen umgeleitet. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 60000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3