13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Motorradfahrer stirbt an Unfallstelle

Schwerer Verkehrsunfall Motorradfahrer stirbt an Unfallstelle

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstag gegen 18 Uhr auf der Bundesstraße 77 bei Brinjahe wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt. Der Mann starb noch an der Unfallstelle.

Voriger Artikel
Kletterturm für das Gewerbegebiet
Nächster Artikel
Habeck eröffnet die Landwirtschaftsmesse

Bei einem Verkehrsunfall ist ein Motorradfahrer gestorben.

Quelle: Imke Schröder

Brinjahe. Eine 54-jährige Pkw-Fahrerin fuhr innerhalb einer Fahrzeugkolonne die Bundesstraße 77 in Fahrtrichtung Norden. Als sie von der Bundesstraße nach links in den Freudenberger Weg abbiegen wollte, kam es nach Polizeiangaben zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Motorrad (Fahrer 29 Jahre alt).

Das Motorrad prallte dabei gegen die Beifahrerseite des Pkw. Bei dem Zusammenstoß wurde der Motorradfahrer so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Die Sozia (29 Jahre alt) wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in das Westküstenklinikum Heide eingeliefert. Die PKW-Fahrerin wurde leicht verletzt.

Pkw und Motorrad haben nur noch Schrottwert. Außerdem wurde ein weiterer Pkw durch Trümmerteile beschädigt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel wurde ein Sachverständiger zur Unfallaufnahme hinzugezogen. Die Freiwilligen Feuerwehren Brinjahe und Hamweddel leisteten technische Hilfe. Die B 77 musste für die Unfallaufnahme-Bergungs- und Aufräumarbeiten bis 23 Uhr voll gesperrt werden.

Von KN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3