4 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Das marode Bad ist geschlossen

Schwimmbecken in Molfsee Das marode Bad ist geschlossen

Das Lehrschwimmbecken an der Grundschule Eidertal in Molfsee ist derartig marode, dass es gesperrt werden musste. Nun wird diskutiert, ob eine Sanierung erfolgen soll - der Bau- und Wegeausschuss sprach sich am Montagabend dafür aus.

Voriger Artikel
Stellplatzüberdachung verdrängt Bäume
Nächster Artikel
Kein Verkauf der Neuen Heimat

Das Lehrschwimmbecken der Grundschule Eidertal ist marode und für den Betrieb gesperrt.

Quelle: Sorka Eixmann

Molfsee. "Der Wasserverlust war enorm. Rund drei Kubikmeter Wasser verschwanden täglich aus dem Becken", erklärte Bürgermeisterin Ute Hauschild zu Beginn der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses. Außerdem sind Fliesen abgeplatzt. Der Hubboden ist inzwischen ausgebaut. Einen Förderantrag für weitere Untersuchungen hat Molfsee bereits gestellt und eine mündliche Zusage erhalten.

Derzeit sind Sanierungskosten für das Lehrschwimmbecken in Höhe von 200000 Euro eingestellt. Das Eintreffen des Zuwendungsantrags im Rahmen der Förderung von kommunalen Schwimmsportstätten vom Innenministerium in Höhe von maximal 150 000 Euro wird aufgrund einer mündlichen Zusage jederzeit erwartet.

Da grundsätzlich für eine Sanierung gestimmt wurde, votierten die Ausschussmitglieder auch für die Einstellung von 250 000 Euro als überplanmäßige Haushaltsmittel für die Maßnahme.

Von Sorka Eixmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3