16 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Ehemalige Scheune brannte

Sehestedt Ehemalige Scheune brannte

Dicker Qualm zog am Sonntag von Sehestedt über Stunden quer über den Nord-Ostsee-Kanal. Eine ehemalige Scheune auf der Südseite der Wasserstraße stand in Flammen. 150 Feuerwehrleute aus sieben Wehren waren beim Großbrand im Einsatz, konnten jedoch das zum Wohnhaus mit Werkstattbereich umgebaute Gebäude nicht retten.

Voriger Artikel
Buntes Programm in der Ferienzeit
Nächster Artikel
Messerattacke unter Flüchtlingen

In Sehestedt brannte eine ehemalige Scheune.

Quelle: Beate König

Sehestedt. Weder Menschen noch Tiere kamen zu Schaden. Die Brandursache ist derzeit noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen während der laufenden Löscharbeiten auf.

Zunächst hatte eine Brandmauer im Haus den Wohnbereich vor den Flammen geschützt, die sich durch einen Werkstattbereich und durch ein Antiquitätenlager unter dem Dach fraßen. Als gegen zwölf Uhr die Flammen durchs Dach schlugen, stand jedoch für Siegfried Brien, stellvertretender Pressesprecher des Kreisfeuerwehrverbands, fest: „Das ist ein Totalschaden“.

Hier finden Sie Fotos vom Feuerwehreinsatz in Sehestedt.

Zur Bildergalerie

Der Besitzer des um 1900 gebauten Gebäudes hatte zunächst selbst erfolglos versucht, der Flammen Herr zu werden. Aufmerksam auf den Brand war er durch den Piepston eines ausgelösten Brandmelders geworden.

Gelöscht wurde mit Wasser aus dem Nord-Ostsee-Kanal. Mit sieben Bar Druck pumpten die Wehren aus Bovenau und Ehlersdorf über zwei Tragkraftspritzen mit jeweils 1800 Liter pro Minute, die Feuerwehr aus Holtsee mit einer Vorbaupumpe 2400 Liter pro Minute das Löschwasser neben dem Anleger der Sehestedter Fähre zum wenige hundert Meter entfernten Brand. Schiffe passierten die temporäre Entnahmestelle mit gedrosseltem Tempo, um hohen Wellenschlag, der die Saugleistung der Pumpen beeinträchtigen kann, zu reduzieren. Der Fährverkehr war laut Polizeiangaben nicht eingeschränkt, das Verkehrsaufkommen wegen zahlreicher Sonntagsausflügler jedoch hoch.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events: Rendsburg

Veranstaltungen in
Rendsburg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3