19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Spatenstich für sieben Wohnungen

Flüchtlingsunterkunft Spatenstich für sieben Wohnungen

Der Bau der Flüchtlingsunterkunft des Amtes Nortorfer Land hat mit dem symbolischen Spatenstich  begonnen. Im Hofkamper Weg entstehen sieben Einzimmerwohnungen in Robustbauweise.

Voriger Artikel
Vollsperrung vor Kanaltunnel am Donnerstag
Nächster Artikel
Abschied von der Vision

Spatenstich am Hofkamper Weg: Architekt Niels Janiak entwarf das Gebäude der neuen Flüchtlingsunterkunft.

Quelle: Beate König

Nortorf. Zu den 550000 Euro Kosten zählen Erdarbeiten und Baunebenkosten, sagte Architekt Niels Janiak. Im Herbst soll nach derzeitiger Planung das eingeschossige Gebäude mit 130 Quadratmeter Gesamtwohnfläche bezugsfertig sein. Die Zimmer können ohne bauliche Veränderung der einzelnen Wohnmodule auch von Familien genutzt werden, erläuterte Janiak.

Der Neubau auf dem rund 1000 Quadatmeter großen Grundstück ersetzt ein Gebäude mit vier Schlichtwohnungen, in denen das Amt Nortorf in den 90er Jahren Asylbewerber, später Obdachlose untergebracht hatte, sagte Peter Krey, Fachbereichsleiter im Amt Nortorf. Die Wohnungen mit den außen liegenden Toilettentrakt standen zuletzt leer.

Entspannt hat sich die Wohnraum-Situation für das Amt durch die neue Unterkunft nicht, sagt Krey. „Wir suchen weiterhin dringend Wohnungen, in denen Flüchtlinge untergebracht werden können.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3