16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Mehr als 7500 Euro erdartet

Spende in Nortorf Mehr als 7500 Euro erdartet

Beim Benefinz-Dart-Turnier in Nortorf kamen aus den Start- und Steckgeldern, außerdem durch Speisen- und Getränkeverkauf rund 7600 Euro zusammen: Nun spendete der veranstaltende Verein Dart-4-More jeweils die Hälfte der Summe an das Team Doppelpass und den Verein Mukoviszidose.

Voriger Artikel
Gutenberg Bibel-Fragment im Museum
Nächster Artikel
Schilder helfen durch die Baustellen

Marco Kruppke (Mitte) konnte das Spendengeld vom Dart-Turnier an Eike Bruhn (links) vom Team Doppelpass und Gerd Eißing vom Verein Mukoviszidose übergeben.

Quelle: Malte Kühl

Nortorf. Das Benefiz-Turnier des Vereins Dart-4-More aus Nortorf war ein Volltreffer. Am Sonntagabend übergaben die Mitglieder jeweils 3805 Euro an das Team Doppelpass sowie den Verein Mukoviszidose. Das Geld hatten die Dart-Sportler Anfang Oktober bei einem Turnier mit rund 250 Teilnehmern erspielt.

 Ein konkretes Ereignis für das Benefiz-Turnier gebe es nicht, sagt Sarah Fest von Dart-4-More. Schon seit einigen Jahren würden die Mitglieder in einem losen Verbund zusammen spielen. Irgendwann sei die Idee gekommen, für einen guten Zweck spielen zu wollen. Gleich das erste Turnier 2015 sei erfolgreich gewesen. Um insgesamt besser aufgestellt zu sein, gründeten die Dart-Spieler in Frühjahr dieses Jahres den Verein. Zeitgleich liefen schon die Planungen für das jüngste Turnier auf Hochtouren.

 Ziel war, wieder eine möglichst hohe Summe für das Team Doppelpass und den Verein Mukoviszidose zu erspielen. Dabei spendete der Verein die Start- und Steckgelder von rund 250 Teilnehmern in sieben Disziplinen sowie den Erlös der Tombola und des Speisen- und Getränkeverkaufs. Zusätzlich versteigerten der Verein zwei Dart-Boards mit den Unterschriften von Profispielern. Insgesamt kam so die Summe von 7610,10 Euro zusammen.

 Durch Spenden finanziere der bundesweit tätige Verein Mukoviszidose eine Arztstelle in Kiel, erläuterte Vorstandsmitglied Gerd Eißing. Das Team Doppelpass unterstützt krebskranke Kinder und erfüllt ihnen persönliche Wünsche.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3