15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Transdev kann kommen

Stadtverkehr Rendsburg Transdev kann kommen

Einer Übernahme der Buslinien beim Stadtverkehr Rendsburg durch den international tätigen Konzern Transdev zum kommenden Jahr steht nach Angaben der Kreisverwaltung nun nichts mehr im Wege.

Voriger Artikel
Wenig Interesse an "Falckenstein"
Nächster Artikel
Rekorddefizit von 3 Millionen

Die Stadtbusse von T.H. Sievers fahren noch bis zum Jahresende.

Quelle: Hans-Jürgen Jensen

Rendsburg. Es habe keinen Widerspruch bei der Vergabekammer des Landes gegeben, teilte Volker Breuer, der Leiter des zuständigen Fachdienstes, am Dienstag mit. Die Frist sei Mitternacht abgelaufen. „Jetzt kann es zum Zuschlag kommen.“

Widerspruch hätten beim Vergabeverfahren unterlegene Firmen einlegen können. So war das Rendsburger Traditionsunternehmen T. H. Sievers gescheitert. Der Kreis wolle nun in Gesprächen mit Transdev einen möglichst reibungsfreien Übergang zum Jahreswechsel erreichen.

So gab es im hessischen Bad Homburg Probleme. Ende vergangenen Jahres fielen dort Linien aus. Fahrer hatten sich krank gemeldet, nachdem ihre Verkehrsgesellschaft Mittelhessen die Vergabe gegen Transdev verloren hatte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Hans-Jürgen Jensen
Holsteiner Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3