23 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Millionenschaden bei Hofbrand

Staftstedt Millionenschaden bei Hofbrand

Auf einem Bauernhof in Stafstedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde) sind eine Strohhalle und eine Maschinenhalle niedergebrannt. Bei dem Feuer entstand ein Schaden in Millionenhöhe, wie der Wehrführer der Feuerwehr am Sonntag sagte. Der Brand war bereits am Sonnabendnachmittag ausgebrochen.

Voriger Artikel
Bredenbek kauft Bankfiliale
Nächster Artikel
Gemeinschaft am Nord-Ostsee-Kanal

Die Feuerwehr ist auch am Sonntagvormittag noch in Stafstedt im Einsatz.

Quelle: Ulf Dahl (Symbolfoto)

Stafstedt. Auch am Sonntagvormittag waren die Flammen noch nicht gelöscht, so die Feuerwehr.

Das Feuer brach den Angaben zufolge aus zunächst unklarer Ursache in der rund 40 mal 10 Meter großen Strohhalle aus und griff dann auf die benachbarte Maschinenhalle über. Dort standen mehrere landwirtschaftliche Schlepper. Ein Mitarbeiter, der die Maschinen retten wollte, erlitt eine leichte Rauchvergiftung und kam in ein Krankenhaus. Beide Hallen und die eingelagerten Maschinen wurden komplett zerstört.

Mehr als 200 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Sie konnten verhindern, dass die Flammen eine angrenzende Biogasanlage erfassten. Auch am Sonntagvormittag waren noch vier Wehren am Brandort, um die rund 2000 Strohballen mit Baggern aus der Halle zu holen und zu löschen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3