10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Findling auf die A7 geworfen

Neu Duvenstedt Findling auf die A7 geworfen

Nach einem Steinwurf von einer Autobahnbrücke bei Neu Duvenstedt hat ein Auto nun mehrere tiefe Dellen im vorderen Bereich der Fahrerseite. Verletzt wurde niemand, die Kriminalpolizei ermittelt.

Voriger Artikel
WIR und CDU vertrauen Bürgermeister nicht mehr
Nächster Artikel
Beratung über neuen Kindergarten

Die Polizei sucht nach einem Unbekannten, der einen Stein auf die A7 geworfen hat.

Quelle: Dietlmar Gabbert/dpa

Neu Duvenstedt. Eine unbekannte Person hat um 14.35 Uhr einen ca. 1,5 kg schweren Findling auf die A7 bei Neu Duvenstedt geworfen. Der Stein traf das Dach eines Richtung Norden fahrenden PKW und verursachte auf dem vorderen Bereich der Fahrerseite mehrere tiefe Dellen. Die 22 jährige Fahrerin konnte einen Unfall vermeiden und blieb unverletzt.

Die Kriminalpolizei Rendsburg sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen, die zur Tatzeit auf der Brücke Personen beobachten konnten. Die Straße, die zur Brücke führt, heißt Am Hang. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 04331/208450 und über den Polizeiruf 110 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3