12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Auto brannte in Flintbek

Technischer Defekt Auto brannte in Flintbek

Zwar brannte am Montag ein Mini-Van dicht an der Außenwand eines Einfamilienhauses in der Straße Feuerwache in Flintbek aus, doch die Freiwillige Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen aufs Haus und besonders aufs Reetdach verhindern.

Voriger Artikel
Kreistag bleibt Gesellschafterversammlung
Nächster Artikel
Geplante Bushaltestelle wirft Fragen auf

Die Ursache für den Brand konnte die Feuerwehr bisher nicht ermitteln.

Quelle: Beate König

Flintbek. Sechs Minuten nach dem Alarm um 11.47 Uhr trafen die ersten sechs Feuerwehrleute ein. Binnen 50 Minuten wurde das sehr dicht am Haus geparkte Fahrzeug von insgesamt 15 Atemschutzträgern mit Wasser gelöscht. Der Wagen brannte komplett aus, eine dicke Rußschicht an der Hauswand belegt, dass die Flammen bis in die Höhe des Obergeschosses an der fensterlosen Wand hochschlugen.

Vermutlich habe das feuchte Wetter dazu beigetragen, dass die Flammen nicht auf das Reetdach übergriffen, sagte Gemeindewehrführer Dirk Hagenah. Die Ursache für den Brand konnte die Feuerwehr bisher nicht ermitteln. „Wir gehen von einem technischen Defekt aus.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3