19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Utz Schliesky soll Förderverein leiten

Freilichtmuseum Molfsee Utz Schliesky soll Förderverein leiten

Nach dem plötzlichen Tod des Vorsitzenden Roland Reime im März übernahm Hermann-Josef Thoben kommissarisch die Leitung des Fördervereins Schleswig-Holsteinisches Freilichtmuseum. Nun ist ein neuer Vorsitzender gefunden worden: Professor Dr. Utz Schliesky soll das Amt übernehmen.

Voriger Artikel
Straße wird für Bauern zu eng
Nächster Artikel
Straße 70 Zentimeter tief aufgegraben

Hermann-Josef Thoben (links) und Dr. Imke Lüders vom Förderverein des Freilichtmuseums sowie Museumsleiter Dr. Wolfgang Rüther freuen sich, dass sie den Mitgliedern einen neuen Vorsitzenden präsentieren können.

Quelle: Sorka Eixmann

Molfsee. „Die Information aller Mitglieder ist bereits in der Post, damit auch die Einladung für die Mitgliederversammlung am Mittwoch, 6. September, 18 Uhr in der Winkelscheune“, erklärte Thoben.

Seit 2016 hat der Förderverein seinen Sitz im Kutschenhaus. „Wir sind schließlich nicht nur Förderverein, sondern auch Träger des Museums. Dem Verein gehören unter anderem das Kutschenhaus, der Drathenhof und eine große Ackerfläche an der Landesstraße“, beschreibt Thoben die Aufgaben. „Dazu gehört eben auch Verwaltungsarbeit sowie Instandsetzung.“ 150000 bis 200000 Euro werden jährlich dem Museum, inzwischen der Stiftung Schloss Gottorf, zur Verfügung gestellt. „Damit werden dann Projekte im Museum entwickelt oder auch unterstützt.“

Die Entscheidung aus den Vorstandsreihen fiel auf Professor Utz Schliesky, seit 2009 Direktor des Schleswig-Holsteinischen Landtages. Schliesky wurde 1966 in Kiel geboren und ist studierter Jurist. Seit 2011 ist er Präsident der Schleswig-Holsteinischen Juristischen Gesellschaft. „Utz Schliesky hat historisches Interesse“, weiß Museumsleiter Wolfgang Rüther. Unter anderem habe er mehrere Bücher herausgegeben, die sich mit der Geschichte des Landes beschäftigen.

Von Sorka Eixmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3