18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Millionenbau für Schüler

Bordesholm Millionenbau für Schüler

Die Verwaltungsakademie in Bordesholm will den Varielbau an der Alten Landstraße abreißen und durch ein neues Gebäude mit modernen Unterrichtsräumen und Internatszimmern bis spätestens 2018 ersetzen lassen. Außerdem soll der Neubau energetisch auf den neuesten Stand gebracht werden. Das Investitionsvolumen beträgt 6 Millionen Euro.

Voriger Artikel
100 Jahre in Bewegung
Nächster Artikel
Nur acht Millimeter daneben

Der Varielbau von 1969 der Verwaltungsakademie soll abgerissen werden. Josef Konrad Rogosch (links) und Seminarleiter Ernst Halle berichteten, dass die Waschbetonfassaden vor Jahren mit Blech verkleidet worden sind.

Quelle: Frank Scheer

Bordesholm. Der Verein zur Erhaltung der Schleswig-Holsteinischen Gemeindeverwaltungsschulen möchte die Sanierung durch ein Programm des Bundes für finanzschwache Gemeinden finanzieren lassen und hat einen Antrag bei der Landesregierung gestellt. 3,5 Milliarden stehen bundesweit, davon 99,5 Millionen in Schleswig-Holstein, zur Verfügung. Der Vereinsvorsitzende Wolfgang Schneider, Bürgermeister der Stadt Preetz, bestätigte die Umbaupläne: „Das Projekt ist noch in einem frühen Planungsstadium.“ Eine Realisierung sei dringend geboten. „Wir müssen die Schule zukunftsorientiert aufstellen: inhaltlich und räumlich.“ Man habe sich die Entscheidung für den Abriss nicht leicht gemacht, aber eine Sanierung würde teurer als ein Abriss mit Neubau werden. Experten hätten dies bestätigt.

Feuchtigkeits-Probleme mit dem Flachdach sind der Grund für die Abrisspläne des Gebäudes, in dem ein Großteil der 320 Internatszimmer auf drei Etagen zu finden sind, berichteten Josef Konrad Rogosch, Leiter der Verwaltungsfachschule Altenholz und der Akademie in Bordesholm, sowie Seminarleiter Ernst Halle. „Durch das undichte Dach läuft das Wasser seit Jahren bis in den Keller“, so Rogosch. Zudem müssten Heizung, Fenster und Fassaden erneuert werden. Es sei kein Luxus-Hotel geplant. Aber das Bestehende sei veraltet. Toiletten und Duschen sind auf den Gängen zu finden. Die Bewohner mehrerer Zimmer teilten sich Nasszellen. „Viele Schüler müssen hier im Internat leben, zum Teil sind sie noch minderjährig“, so Halle. Man müsse adäquate Bedingungen bieten. Der Nachwuchs werde knapp und wählerisch.

Die Verwaltungsschule ist die Aus- und Fortbildungseinrichtung des öffentlichen Dienstes. 250 Verwaltungsfachangestellte aus Schleswig-Holstein werden pro Semester auf ihren Dienst vorbereitet. Zudem ist die Akademie für 100 Berufe Prüfungsinstanz. Weiterbildung und Qualifizierung für den höheren Dienst stehen auch auf dem Stundenplan. Die überregionale Bedeutung hob Jörg Bülow, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Gemeinde-tages, hervor. Er hat mit Jan-Christian Erps, Geschäftsführer des Landkreistages, den Förderungsantrag unterschrieben.

Der Städteverband sieht auch einen Handlungsbedarf in Bordesholm, so Geschäftsführer Jochen von Allwörden. Allerdings sieht er die Gefahr, dass die finanzschwachen 48 Kommunen, die von dem Bundes-Programm im Land mit 99,5 Millionen profitieren sollten, durch die 6 Millionen Umschichtung nach Bordesholm leiden könnten. Darüber soll beim Städtetag im September beraten werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3