24 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Shakespeare-Klassiker auch vor der Johanniskirche

Brügge Shakespeare-Klassiker auch vor der Johanniskirche

Das Laientheater der Johanniskirche in Brügge kennt keine Angst vor großen Klassikern. An diesem Sonnabend gibt das Ensemble die Premiere von Shakespeares „Viel Lärm um Nichts“. Dabei werden auch die Weg vor der Kirche mit einbezogen.

Voriger Artikel
Kita-Gebühren werden erhöht
Nächster Artikel
Einstimmig für Eckert

Elegant und tänzerisch bewegt sich der weibliche Hofstaat auf die Brügger Kirche zu.

Quelle: Tietgen

Brügge. Intrigen bei Hofe, Verbitterung und Eifersucht sowie jede Menge Spiel um Schein und Sein: Die Komödie Viel Lärm um Nichts bietet jede Menge Raum für Irrungen und Wendungen rund um die Liebe. Und bereits bei den Proben für die Premiere am Sonnabend, 11. Juli, in der St. Johanniskirche Brügge hat das generationsübergreifende Ensemble jede Menge Spaß an der kunstvollen Sprache des Shakespeare-Klassikers.

 Direkt nach den Osterferien sind die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen der kirchlichen Theatergruppe in die Proben für das 1599 geschriebene Stück eingestiegen. Für das 20-köpfige Ensemble hat Regisseurin Birgit Bockmann die Vorlage auf anderthalb Stunden gekürzt – und als Bühne auch die Wege draußen ausgewählt. In der Woche vor der Premiere sowie der zweiten Aufführung am Sonntag, 12. Juli, wird an jedem Abend geprobt. Besonders der Schauspielnachwuchs hat sichtlich Freude an der Sprechkultur, viele Sätze werden mit großen Gesten untermalt.

Das Laientheater der Johanniskirche in Brügge kennt keine Angst vor großen Klassikern. An diesem Sonnabend gibt das Ensemble die Premiere von Shakespeares „Viel Lärm um Nichts“. Dabei werden auch die Weg vor der Kirche mit einbezogen.

Zur Bildergalerie

 „Die Worte klingen bei Shakespeare wie Musik, da kommen die Emotionen nicht so nah ran, die Jugendlichen sprechen dann ohne Scham von Liebe, in unserer Alltagssprache wäre das unmöglich, sie würden sofort zu kichern anfangen“, erzählte die Regisseurin. Die Jungen und Alten verstehen sich ausgezeichnet. „Es ist einfach lustig, und wir lernen viel voneinander“, sagte der pensionierte Kinderarzt Paul Eggert, der einen Mönch spielt. Mit strahlenden Augen machen die Jugendlichen Charlotte und Rasmus in Kostümen flüssige Konversation auf der Bühne: „Wir haben viel Spaß, besonders, wenn einer von uns den Text mal vergisst.“ Klassischer Theaterstoff ist für das Ensemble, das seit sechs Jahren von der Ohnsorg-Schauspielerin geleitet wird, kein Neuland: Die Gruppe führte zuletzt den Kaukasischen Kreidekreis auf.

 Der Vorhang für „Viel Lärm um nichts“ hebt sich am Sonnabend, 11. Juli, um 19 Uhr sowie am Sonntag, 12. Juli, um 19 Uhr in der Brügger Kirche. Der Eintritt ist frei, die Akteure bitten um Spenden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Events: Rendsburg

Veranstaltungen in
Rendsburg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3