9 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Zu steil, zu schmal: Das sagen Passanten

Bahnhof Bordesholm Zu steil, zu schmal: Das sagen Passanten

Die Stufen der neuen Treppe am Bahnhof Bordesholm mussten am verkaufsoffenen Sonntag viel Gemecker ertragen. Passanten fanden die Stufen zu hoch und die Trittflächen zu schmal.

Voriger Artikel
Positive Bilanz zum verkaufssoffenen Sonntag
Nächster Artikel
„Wir sind nicht lebensmüde“

Die neu gebaute Treppe am Bahnhof in Bordesholm fällt im Praxistest durch.

Quelle: Beate König

Bordesholm. Die umstrittene Treppe lockte am Sonntag Neugierige zum Testlauf an. Jeder wollte am eigenen Fuß erleben, ob das neue Bauwerk wirklich so unbequem ist, wie der Seniorenbeirat dem Stadtrat Bordesholm erklärte. Ein Stimmungsbild finden Sie in unserer Umfrage:

Hier sehen Sie Bilder zur Umfrage an der neuen Treppe am Bahnhof Bordesholm.

Zur Bildergalerie

Nicht nur Ältere empfinden den Weg nach oben oder nach unten als Kletterpartie. „Ich bin noch flott davor, aber ich hatte das Bedürfnis, mich festzuhalten“, sagt Birgit Luckwald (55).  „Sie sind dämlich, gefährlich, ganz schrecklich“, sagte Andrea Scholz aus Wattenbek. Renate Grimmkowski fragt genervt: „Warum kann man sowas nicht vernünfitg machen?“

Jürgen Baasch vom Verein Handwerk und Gewerbe stößt die Diskrepanz in der Genauigkeit, mit der Rampe und Treppe geplant wurden, bitter auf. „Bei der Rampe wurde genau darauf geachtet, dass der Neigungswinkel bei der Erneuerung vorschriftsmäßig und behindertengerecht ist. Bei der Treppe wurde dieser Aufwand nicht betrieben.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3