20 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

B 77 Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall auf der B 77, nahe dem Kanaltunnel in Richtung Jevenstedt, sind am Mittwoch gegen 13 Uhr die beiden Insassinnen eines PKW verletzt und ins Rendsburger Krankhaus eingeliefert worden. Nach Angaben der Polizei ist ein LKW auf einen PKW aufgefahren.

Voriger Artikel
Jung-Uhu auf Abwegen
Nächster Artikel
Sein Herzschlag war immer spürbar

Durch den Aufprall wurde der PKW um die eigene Achse geschleudert.

Quelle: Wolfgang Mahnkopf

Jevenstedt. Die PKW-Fahrerin hatte ihre Fahrt stark verlangsamt oder oder auf der Bundesstraße angehalten, weil es Probleme mit ihrer kranken Beifahrerin gab. Durch den Aufprall wurde der PKW um die eigene Achse geschleudert. Er kam auf der Bankette zum Stehen. Die Polizei teilte mit, dass sich die Fahrerin selbst befreien konnte. Die Mitfahrerin habe quer über dem Fahrersitz gelegen. Die Rendsburger Feuerwehr öffnete die Beifahrerseite mit hydraulischem Rettungsgerät, um die Beifahrerin aus dem Auto zu retten. Der LKW-Fahrer (60) blieb unverletzt.

Die Höhe des Sachschadens bezifferte die Polizei auf über 30.000 Euro. Neben Polizei und Rettungsdiensten waren 32 Helfer der Feuerwehren aus Rensburg und Westerrönfeld im Einsatz. Nach Polizeiangaben ist die Vollsperrung der B 77 in südlicher Richtung aufgehoben. Mit Behinderungen muss jedoch weiterhin gerechnet werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Rendsburg 2/3