20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Nachrichten aus Segeberg
Amtsgericht Bad Segeberg

Tierarzt kritisiert Kreisveterinäramt

Foto: Vorwürfe gegen das Kreisveterinäramt hat vor dem Schöffengericht Bad Segeberg ein Tierarzt erhoben. Dass der Hof des Angeklagten aus Todesfelde ins Visier geraten war, sei nicht gerechtfertigt gewesen.

Vorwürfe gegen das Segeberger Kreisveterinäramt hat am Dienstag vor dem Schöffengericht Bad Segeberg ein Tierarzt aus Bad Bramstedt erhoben. Dass der Hof des Angeklagten aus Todesfelde im Visier der Kreisveterinäre war, sei nicht gerechtfertigt gewesen, sagte er.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Bad Bramstedt

Zeugen nach Fischdiebstahl gesucht

Foto: Hinweise zum Geschehen nehmen die Ermittler der Polizei Bad Bramstedt unter 04192-39110 entgegen.

In der Nacht zu Dienstag sind nach Polizeiangaben 100 lebende Forellen aus einem Angelsee in Bad Bramstedt entwendet worden. Zeugen werden gebeten, sich bei den Beamten zu melden.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Feuerwehrhaus und Kita

Bürgermeister Dähling hat große Pläne

Foto: Hier muss Abhilfe geschaffen werden: Die Feuerwehrleute in Lentföhrden müssen sich in der Fahrzeughalle hinter den Autos umziehen. Das entspricht nicht mehr den Vorschriften der Feuerwehrunfallkasse, weil es viel zu gefährlich ist, meint auch Bürgermeister Norbert Dähling.

In der Gemeinde Lentföhrden liegt zur Zeit einiges im Argen: Die Feuerwehr hat ein Platzproblem, die Kindertagesstätte platzt aus allen Nähten, der Bauhof hat keine eigenen Räume. „Ein haltloser Zustand“, findet Bürgermeiser Nobert Dähling. Doch er hat schon eine Lösung in der Tasche.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Henstedt-Ulzburg

Sport für Menschen mit Demenz

Foto: Neue Lebensfreude für Menschen mit einer Demenzerkrankung verschaffen (von links) Ulrich Mildenberger, Leiter des Pflegestützpunktes im Kreis Segeberg, Tina Kantor, Aufsichtsrätin und Übungsleiterin des Sportvereins Henstedt-Ulzburg, Carsten Schittkowski, Vorstand SV HU sowie die Übungsleiter Dorothea und Erhard Schafférus.

Sport und regelmäßige Bewegung sind gut für Körper, Geist und Seele. Allerdings war es im Kreis Segeberg bisher schwierig wenn nicht unmöglich, ein entsprechendes Training für Menschen mit einer Demenzerkrankung zu finden. Das ändert sich jetzt mit einem Angebot aus Henstedt-Ulzburg.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Hof Spahr in Fahrenkrug

Eier-Produzent wehrt sich gegen Vorwürfe

Foto: Christian Spahr und Tochter Astrid sind betroffen, dass ihr Fahrenkruger Hof mit verschimmelten Eiern in Zusammenhang gebracht wird. Sie hatten die Eier wegen eines Engpasses von einem zertifizierten Händler in Niedersachsen gekauft.

Familie Spahr kämpft um ihren guten Ruf: Den Fahrenkrugern, deren Hühner täglich 45000 Eier produzieren, werden verschimmelte Eier zur Last gelegt. "Wir sind nicht Täter, sondern Opfer", sagt Christian Spahr. Er habe die Ware - branchenüblich und gesetzeskonform - wegen eines Engpasses zugekauft.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Festival in Hardebek

Open-Air für die härtere Fraktion

Foto: "Lärm de Luxe" ist eine von fünf Bands, die beim HOAX in Hardebek auftraten.

Rund 300 Hardrock-Fans kamen zum zweiten HOAX-Festival nach Hardebek. Christian Denker und Björn Latendorf luden zu sieben Stunden Musik "für die härtere Fraktion" ein. Auch im nächsten Jahr soll das HOAX wieder steigen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Robert-Koch-Straße

Chemikalie in Norderstedt ausgetreten

Foto: Die Feuerwehr rücke nach Norderstedt aus. Dort war Ameisensäure ausgetreten.

Auf dem Gelände eines Gewerbebetriebes in der Robert-Koch-Straße in Norderstedt ist am Montag gegen 13 Uhr Ameisensäure ausgetreten. Anwohner des Stadtteils Glashütte wurden während des Einsatzes gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Fahrverbote und Geldbußen

A7: Polizei zieht Raser aus dem Verkehr

Foto: Per Videoüberwachung hat die Polizei einige Raser auf der A7 identifiziert.

Mehrere Fahrverbote hat die Polizei am Sonntag auf der A7 ausgestellt. Mit einem Videowagen zeichneten sie mehrere Raser auf. Einer von ihnen fuhr mit 172 km/h in einen Baustellenbereich. Die Geschwindigkeitsüberschreitung von 92 km/h kostet ihn 1720 Euro.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige