12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
2000 Läufer werden erwartet

Kaltenkirchen 2000 Läufer werden erwartet

Es ist das mit Abstand größte Sportereignis im Veranstaltungskalender Kaltenkirchens: die 27. Auflage des Stadtlaufs am 1. Mai. „Wir rechnen mit fast 2000 Läufern“, erklärte Horst Zawada, der zum zehnköpfigen Organisationsteam der Kaltenkirchener TS zählt.

Voriger Artikel
AKN als rollende Bühne
Nächster Artikel
Neues Zuhause für Demenzkranke

Die Organisatoren und Sponsoren des 27. Kaltenkirchener Stadtlauf erwarten am Sonntag, 1. Mai, fast 2
000 Teilnehmer.

Quelle: alexander christ

Kaltenkirchen. „Unser Lauf ist inzwischen eine der größten Breitensportveranstaltungen Schleswig-Holsteins. Bei der Premiere 1989 waren es 283 Starter“, sagte Zawada, als er mit mit Carola Kubisch das Programm vorstellte.

 Der Startschuss für das erste Rennen fällt am Sonntag, 1. Mai, um 10 Uhr vor dem Kaltenkirchener Rathaus an der Holstenstraße.Für Läufer und Walker sind je fünf und zehn Kilometer lange Strecken im Programm. Die Teilnehmer des Sparkassen-Grundschullaufs absolvieren eine 1500 Meter lange Strecke. Ebenfalls ohne Zeitnahme spurten die Kinder des Bambinilaufs der Jahrgänge 2009 und jünger über eine 400 Meter lange Strecke. Dazu gibt es unter dem Motto „Alles läuft im Betrieb“ Sonderwertungen für Teams von Firmen und Organisationen. Außerdem lobt die Sparkasse Südholstein einen Wettbewerb für Kaltenkirchens schnellste Schulklasse aus.

 Zawadas besonderer Dank gilt fast 40 privaten Sponsoren: „Der Etat des Stadtlaufs beträgt etwa 25000 Euro. Ohne die Finanzspritzen und Sachspenden der Unterstützer könnte eine solche Veranstaltung nicht gestemmt werden.“

 Wer sich für den Stadtlauf anmelden möchte, kann das im Internet unter www.kaltenkirchener-stadtlauf.de oder im Büro des Vereinsheims der KT am Marschweg (Telefon 04191/3170) erledigen. Meldeschluss ist Freitag, 22. April. Während des Stadtlaufs, der gegen 15 Uhr endet, sind Teile der Kaltenkirchener Innenstadt für den Durchgangsverkehr gesperrt.

 Freuen würden sich Zawada und sein Team über weitere Helfer, die sich unter anderem als Streckenposten um die Versorgung und Betreuung der Teilnehmer kümmern würden. Auch sie können sich in der KT-Geschäftsstelle melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3