15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Sechs Tage Bus statt Zug

Nordbahn Sechs Tage Bus statt Zug

Sechs Tage lang werden die Bahngleise zwischen Bad Segeberg und Neumünster gesperrt. Die Nordbahn stellt ihren Zugverkehr auf diesem Streckenabschnitt der Linie RB 82 Neumünster – Bad Oldesloe vorübergehend ein. Stattdessen fahren vom 6. bis 11. April Busse.

Voriger Artikel
Das Feuer glühte bis in die Nacht
Nächster Artikel
Vorfreude auf den Dorfabend

Vom 6. bis 11. April verkehrt die Nordbahn nicht zwischen Bad Segeberg und Neumünster.

Quelle: AKN / Dirk Uhlenbrock

Kreis Segeberg. Die Ursache sind Bauarbeiten durch die Deutsche Bahn AG, auf deren Gleisen die Nordbahn fährt. Während der Sperrung der Strecke werden zwei Eisenbahnbrücken in Neumünster instand gesetzt. Eine überquert die Stör, die andere die Schwale. „Dabei werden Überbauten ausgetauscht und es wird an den Widerlagern gearbeitet, das ist mit hohem Aufwand verbunden“, begründete ein Nordbahn-Sprecher den Zugausfall. Damit nicht genug: An den Gleisen in Neumünster werden auch noch Schwellen ausgetauscht.

 Auch auf der anderen Hälfte der Nordbahn-Strecke stehen Zugausfälle bevor. Denn an den Wochenenden 2./3., 9./10., 23./24. und 30.April/1. Mai kommen noch Arbeiten am Stellwerk hinzu. An diesen Tagen werden alle Fahrten zwischen Neumünster und Bad Oldesloe zwischen 22 und 6 Uhr durch Busse ersetzt.

 Dadurch ändern sich die Fahrtzeiten. Die Nordbahn weist darauf hin, dass einige Busse bis zu 30 Minuten vor der planmäßigen Abfahrtszeit des Zuges abfahren. Dadurch will das Unternehmen Anschlüsse an weiterführende Züge sicherstellen.

 Die Busse bieten einen bequemen Niederflureinstieg. Fahrräder können jedoch nicht mitgenommen werden. stö

 Informationen zu Fahrplanänderungen im Internet unter www.nordbahn.de oder am Servicetelefon 040/303977333.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3