5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
6000 Fans bejubeln Sieg des DFB-Teams

Möbel-Kraft-Arena 6000 Fans bejubeln Sieg des DFB-Teams

6000 Fußballfans haben in der Möbel-Kraft-Arena in Bad Segeberg den Halbfinaleinzug des DFB-Teams gefeiert. Pünktlich zum Anpfiff hörte es auch auf zu regnen. So konnten die Besucher das Viertelfinalspiel zwischen Deutschland und Italien ohne Regenschirm auf der LED-Wand verfolgen.

Voriger Artikel
Tod im Bad: Ein Unglücksfall
Nächster Artikel
Weinfest war ein Flop

Die Fußball-Fans in Bad Segeberg feiern: Deutschland steht im Halbfinale der Fußball-EM.

Quelle: Söhnke Ehlers

Bad Segeberg. In der ersten Hälfte der Partie war die Stimmung in der Möbel-Kraft-Arena in Bad Segeberg, ähnlich wie in Bordeaux, schleppend. Radio-Moderator Volker Mittmann von R.SH weckte die Fans zwischendurch mit Jingles auf.

Sina Wachholz (17) aus Rickling war mit ihrer Mutter Tanja (39) nach Bad Segeberg gekommen. „Hier ist die Stimmung einfach besser, als zu Hause vor dem Fernseher“, meinte Sina. Ähnlich sahen Selim Kaymaz (12) und John Bachmann (13) aus Bad Segeberg. „Hier ist es einfach cooler und die Stimmung ist super“, sagte Selim.

1:0 für Deutschland - Segeberg jubelt

Die Stimmung stieg dann umso mehr, als Mesut Özil das zwischenzeitliche 1:0 für die Deutsche Nationalmannschaft schoss. Die Menge jubelte und fühlte sich schon im Halbfinale. Die Stimmung verfloss aber schlagartig, als es zum Handelfmeter kam. Optimistische „Neuer - Neuer“-Rufe aus der Möbel-Kraft-Arena halfen gegen den platzierten Schuss leider nicht.

Eine emotionale Achterbahnfahrt durchlebten auch die Fußballfans in der Kalkbergstadt. Volker Mittmann kommentierte nach 90 gespielten Minuten: „Wir haben ganz kalte Füße, wir haben ganz kalte Hände, aber wir haben ganz warme Herzen“, und motivierte die Menge ein weiteres Mal zum gemeinsamen Feiern.

Hier sehen Sie Bilder vom Public Viewing in Bad Segeberg - Deutschland gegen Italien.

Zur Bildergalerie

Im Elfmeterschießen feuerte die Möbel-Kraft-Arena die jeweiligen Schützen und Nationaltorwart Manuel Neuer an. Als Bastian Schweisteiger das 3:2 per Elfmeter und damit die Entscheidung vergab, hatten schon viele Gäste mit dem Aus für die Deutsche Nationalmannschaft gerechnet und schlugen ihre Hände vor das Gesicht.

Doch dann waren es Manuel Neuer, der den Schuss vom Italiener Matteo Darmian hielt und Jonas Hector, der den Siegtreffer zum 6:5 nach Elfmeterschießen schoss und damit den Halbfinaleinzug sicherten. Die Freude in der Möbel-Kraft Arena war nun nicht mehr zu halten. Die Fußballfans lagen sich in den Armen und feierten gemeinsam den Sieg des Spiels noch bis spät in die Nacht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3