19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Warme Stimmung im Kalten

Adventszauber in Wahlstedt Warme Stimmung im Kalten

Richtiges Punschwetter beherrschte am Sonnabend den Adventszauber in der Wahlstedter Einkaufsmeile. Zur Freude der Organisatoren der mittlerweile sechsten Auflage dieses vorweihnachtlichen Festes kamen dennoch viele Besucher.

Voriger Artikel
Kaum Interesse am Ehrenamt
Nächster Artikel
Richtfest für Familienzentrum

Wolfgang Fritsch vom gleichnamigen Blumenladen hatte zwei Engel engagiert. Die Schwestern Sarah (rechts) und Sissy Schmidt bastelten mit den Leuten Himmelslichter und verkauften Deko.

Quelle: Patricia König

Wahlstedt. Die Wahlstedter und viele Besucher aus dem Umland ließen es sich trotz nasser Kälte und permanenten Nieselregens nicht nehmen, das vielfältige Angebot von der Ladenpassage bis zum Marktplatz von Nachmittag bis in den frühen Abend zu genießen. So wie die Schwestern Susanne Czudzewitz und Genett Rosenkranz, Freundin Uta Grünberg und Anja Lütjens mit ihrer Mutter Ursel Bohde. Die fünf Frauen hatten Winterjacken, Stiefel und Mützen gegen die unangenehme Witterung angezogen und wärmten sich mit einem Becher Glühwein von innen: „Wir lassen uns unsere gute Laune nicht vom Wetter verderben.“

 Auf einer kleinen Bühne am Markt sang Corinna Staar mit klarer und schöner Stimme deutsche und englische Hits, die „Fidelen Holsteiner“ der Wahlstedter Siedlergemeinschaft tanzten in Landestracht einfach mitten zwischen den Besuchern, und auf der kleinen Holzbühne in der Ladenpassage sorgten die Linedancer unter anderem aus Fahrenkrug und Todesfelde für Stimmung.

 Viele Geschäftsinhaber lockten mit eigenen Aktionen vor ihre Geschäfte. Vor dem Blumenladen Fritsch etwa warteten zwei hübsche Engel auf die Leute. Mit Sarah und Sissy Schmidt konnten große und kleine Gäste Himmelslichter gestalten und verschiedene Deko-Artikel zum Schnäppchenpreis erwerben. Vor dem Friseurgeschäft A&S Coiffeur standen Annegret Nahnsen und Viola Kahl an einem großen Stand voller Weihnachtsdekorationen. „Wir verkaufen alles für den guten Zweck“, erklärte Nahnsen.

 Die beiden Frauen sammelten zusammen mit dem Team des Friseurgeschäftes Geld für Weihnachtspäckchen zugunsten des Vereins Segeberger Tafel in der Kreisstadt. Auch im Geschäft selbst gab es dafür allerlei Aktionen wie das Glücksrad drehen. Entlang der Ladenpassage waren darüber hinaus verschiedene Ess- und Glühweinstände aufgebaut, und auch einige Trödler boten ihre Sachen an.

 Während sich auf dem Marktplatz die richtig großen Trucks zwischen den Holzbuden präsentierten, erregte die Gruppe der Model-Truck-Schmiede aus Wesselburen viel Aufmerksamkeit. Nicht nur die Kinder und Jugendlichen waren ganz fasziniert von den schönen ferngesteuerten Modell-Lastern. Mädchen und Jungen durften auch selbst einmal die Fernsteuerung in die Hand nehmen und die kleinen Laster über einen Parcours fahren lassen. Mitten unter den erwachsenen Modellfahrern war auch Melina Geißler aus Izehoe. Die Zehnjährige ist seit einem Jahr begeisterte Modellbauerin und besitzt schon mehrere Trucks. „Das macht mir einfach Spaß“, erklärte sie ihr Hobby.

 Ein Karussell gab es zwar nicht in diesem Jahr und auch keinen Weihnachtsmann, der kleine Geschenke an die Kinder verteilte. Doch dafür hatten die Organisatoren für Spiel- und Spaßangebote wie Dosenwerfen und Glücksrad gesorgt; und am Stand der Wahlstedter Stadtwerke konnten die jüngeren Gäste Baumwolltaschen bemalen oder Bilder anfertigen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3