25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Beschilderung ist „durchdacht“

Ärger an B432-Baustelle Beschilderung ist „durchdacht“

Die Kritik von Bürgern, Politikern, Firmen und Polizei an der Verkehrsführung während der Sanierungsarbeiten an der B432 in Klein Rönnau hat den Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr auf den Plan gerufen. Er weist in einer Pressemitteilung die Vorwürfe entschieden zurück.

Voriger Artikel
Goldmedaillen-Psychologin
Nächster Artikel
Gemeinde kaufte Reiterhof

Auch Bürgersteige nutzen Autofahrer am Chausseebaum nahe der B 432 in Klein Rönnau, um die Durchfahrtsverbots-Schranken umfahren zu können. Denn rechtlich gesehen dürfen Anlieger passieren, nur der Durchgangsverkehr nicht.

Quelle: Dierk E. Seeburg
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
Gerrit Sponholz
Segeberger Zeitung

THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker

Gewinnspiele

Kostenlos mitmachen
und mit etwas Glück
jetzt gewinnen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3