10 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Neubauten sollen Innenstadt verschönern

Kaltenkirchen Neubauten sollen Innenstadt verschönern

Salih Cete ist Geschäftsführer der SC Holding Finance & Investment in Norderstedt und seiner Heimatstadt Kaltenkirchen eng verbunden. Gerade hat er dort zwei traditionsreiche Gebäude in der Innenstadt gekauft, die er in einigen Jahren durch attraktive Neubauten ersetzen will.

Voriger Artikel
Amateurbühne "Filou" spielt Komödie
Nächster Artikel
Es droht der Hausarztmangel

Das Gebäude mit dem griechische Restaurant Zeus in der Holstenstraße gehört nun Salih Cete. Es soll in einigen Jahren abgerissen werden.

Quelle: Klaus-Ulrich Tödter

Kaltenkirchen. Von Jochen Schümann hat Cete das Haus in der Holstenstraße gekauft, in dem sich das griechische Lokal „Zeus“ und zwei Wohnungen befinden, von denen eine der bisherige Eigentümer selbst bewohnt.

Der Mietvertrag für das Restaurant, in den Cete eingestiegen ist, läuft noch bis 2019. Danach plant der neue Besitzer, dort neu zu bauen. „Denn an dieser markanten Stelle am Grünen Markt muss die Stadt ein schönes Bild angeben“, so Cete. Bauen will er dort Wohnungen, und ins Erdgeschoss sollen Geschäfte einziehen.

Schümann-Haus hat eine lange Geschichte

Das Haus dort hat eine lange Geschichte. Im April 1960 eröffnete die Familie Schümann dort ein Café mit Restaurant. Als der Vater von Jochen Schümann 1966 starb, führte der Sohn den Betrieb mit seiner Mutter noch bis 1992 weiter, bevor er dann die gastronomischen Räume vermietete. Er habe verkauft, weil er jetzt in einem Alter sei, wo er sich mit einer solchen Immobilie nicht mehr belasten möchte, sagte der 69-Jährige.

Der Cete hat zudem noch das ehemalige Wohnhaus von Heinz Siems an der Hamburger Straße gekauft, wo auch noch eine Wüstenrot-Filiale untergebracht ist.  In rund fünf Jahren möchte der neue Eigentümer auch dieses Haus abreißen und ebenfalls durch einen Neubau ersetzen. Dann soll hier ein Geschäftshaus mit 18 Wohnungen und Gewerbeflächen entstehen.

Zwei weitere Projekte sind geplant

Zuvor möchte Cete zwei andere Projekte in der Stadt verwirklichen. „Ende dieses Monats wollen wir nun endlich mit den Erdarbeiten für unseren Bau neben der Gaststätte Feuerstein an der Hamburger Straße beginnen.“ Das alte Gebäude dort ist schon lange verschwunden. An seine Stelle soll ein Gebäude mit Tiefgarage, 29 Wohnungen und Geschäften treten. Im kommenden Jahr wird dann der Startschuss für ein ganz großes Vorhaben fallen. An der Süderstraße, vor dem Hochhaus Großer Karl, werden von Cetes Unternehmen 124 Wohnungen errichtet.

Von Klaus-Ulrich Toedter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3