21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Stadtbummel zu Winnetou und Co.

Bad Segeberg Stadtbummel zu Winnetou und Co.

Am nächsten Sonnabend verwandelt sich Bad Segebergs Fußgängerzone wieder in eine kleine, aber feine „Main Street“ nach Wildwest-Vorbild. Dann heißt es rund um Hamburger Straße, Kurhaus- und Kirchstraße wieder: „Eine Stadt spielt Karl May“.

Voriger Artikel
Straßenstrich nicht am Ende
Nächster Artikel
Bewusster ernähren mit App

Auch Bad Segebergs Winnetou Jan Sosniok wird am Sonnabend in der Fußgängerzone natürlich wieder Autogramme schreiben und für Fotos mit den Fans posieren.

Quelle: pks

Bad Segeberg. Die beliebte Veranstaltung der Kalkberg GmbH, an der sich auch 2015 wieder etliche Geschäfte mit eigenen Angeboten beteiligen, ist für viele Besucher inzwischen zu einem festen Termin geworden. Denn beim entspannten Bummel durch die Stadt sind auch die Schauspielerinnen und Schauspieler der Inszenierung „Im Tal des Todes“ ganz aus der Nähe zu sehen. Mitorganisiert wird das Spektakel von Michael Meier, dem Kulturbeauftragten der Stadt Bad Segeberg.

 Der Unternehmerverein „Wir für Segeberg“, das M & H Modehaus und das Verlagshaus C.H. Wäser mit Segeberger Zeitung und nord express unterstützen die Gemeinschaftsaktion. SZ und Anzeigenblatt veranstalten vor der Buchhandlung C.H. Wäser wieder eine besondere Fotoaktion. In stilechtem Ambiente, bereitgestellt von den Karl-May-Spielen, können Eltern in der Zeit von 10 Uhr bis gegen 11.30 Uhr ihren Nachwuchs in Cowboy- oder Indianer-Kostümen fotografieren lassen. „Die Kinder können gerne schon verkleidet kommen, aber wir halten natürlich auch das eine oder andere Outfit bereit“, sagt SZ-Kundenberater Torben Fritsch, der die Aktion betreut. Die Bilder können nach etwa zwei Wochen im SZ-Kundencenter an der Hamburger Straße 26 abgeholt werden.

 Höhepunkt des Tages soll allerdings wieder die Autogrammstunde mit dem Ensemble der Karl-May-Spiele werden. Das Team ist von 11 bis 12 Uhr in der Fußgängerzone zu Gast – natürlich mit Jan Sosniok (Winnetou), Ralf Bauer (Old Firehand) und Barbara Wussow (Senorita Miranda). Die Darsteller sind auf fünf Stationen in der Hamburger Straße verteilt, allesamt zwischen der Arko-Filiale und der Buchhandlung C.H. Wäser.

 Auch die tierischen Stars der Inszenierung sind in der Stadt. Auf der Grünfläche vor der Marienkirche präsentiert die Greifvogelstation Hellenthal von 12 bis 13 Uhr den Adler „Ko-inta, das Feuerauge“, eine Eule und drei Brahma-Hühner. „Dort erfahren die Besucher viel Interessantes über die Vögel, die in der aktuellen Aufführung eine wichtige Rolle spielen“, verspricht die Kalkberg GmbH.

 Die Statisten der Karl-May-Spiele verteilen in der Innenstadt derweil Stirnbänder und schminken die Kinder. Am Glücksrad der Kalkberg GmbH gibt es Sachpreise und Freikarten für „Im Tal des Todes“ zu gewinnen.

 Das Programm von „Eine Stadt spielt Karl May” beginnt um 10 Uhr. Auf der Bühne vor der Volksbank sorgen „Jenny and Friends“ ab 11 Uhr für zünftige Westernmusik. Unternehmen aus der Innenstadt locken die Besucher ebenfalls mit verschiedenen Mitmach-Aktionen, Gutscheinen und Give-Aways.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3