25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Staugefahr am Sonntag

Bad Segeberg Staugefahr am Sonntag

Stau sind die Bad Segeberger gewohnt – aber am Sonntag könnte auf sie und ihre Gäste etwas zukommen, was alles Bisherige in den Schatten stellt. Mehrere Großveranstaltungen und eine Straßensperrung für 160 Rennradler, die bei den Vattenfall Cyclassics unterwegs sind, stehen an.

Voriger Artikel
Ex-Para-Klinik wird abgerissen
Nächster Artikel
Hotels sind rappelvoll

Am Sonntag könnte es in Bad Segeberg eng werden.

Quelle: Thorsten Beck

Bad Segeberg. Die radelnden Spitzensportler, die in Kiel starten, fahren von Klein Rönnau aus über die Eutiner Straße nach Bad Segeberg hinein, die Kurhausstraße entlang, durch die Straße Am Landratspark und die Theodor-Storm-Straße, bis sie vor dem Café Jansen nach links auf die Hamburger Straße (B432) einbiegen und Richtung Leezen sausen, von wo es sie weiter nach Heiderfeld und nach Kaltenkirchen führt. Der gesamte Straßenabschnitt in Bad Segeberg und außerhalb wird von der Polizei für die Radler voll gesperrt. Gegen 12.30 Uhr sollen die 20 Achter-Teams durch die Kurhausstraße fahren.

 Das Problem: Die Cyclassics sind an diesem Tag nicht die einzige Veranstaltung in der Kalkbergstadt. Im Freilichttheater am Kalkberg läuft ab 15 Uhr eine Vorstellung von „Im Tal des Todes“ der Karl-May-Spiele, zu der von Geschäftsführerin Ute Thienel ungefähr 5000 Zuschauer erwartet werden. Die Straßensperrungen fallen mitten in den Anreiseverkehr. Die B432 ist eine wichtige Einfallstraße nach Bad Segeberg. „Ich habe schon besorgt im Ordnungsamt nachgefragt“, sagt sie.

 „Wir werden unsere Kunden auf unserer Homepage darauf hinweisen, dass es auf der B432 zu einer Sperrung kommt“, kündigt die Geschäftsführerin an. Reservierte Karten müssen normalerweise bis spätestens 13.30 Uhr abgeholt sein. „Ich sage meinen Mitarbeitern, dass wir das an diesem Tag besonders großzügig auslegen und den Zeitpunkt etwas nach hinten schieben.“

 Doch neben den Karl-May-Spielen finden weitere Events in Bad Segeberg statt. Auf dem Landesturnierplatz steigt die Landesmeisterschaft im Fahren. Das Gelände liegt an der Eutiner Straße – also just an der Strecke, auf der die Radfahrer kommen müssen – und die längere Zeit gesperrt wird. Bei diesem Event für Pferdefreunde kommen nach Schätzungen der Feuerwehr etwa 2000 Menschen zusammen. Nicht vergessen werden sollte der Flohmarkt auf dem Möbel-Kraft-Gelände, der an guten Tagen schon mal 6000 Menschen in die Kreisstadt zieht. Vom Ostsee-Verkehr bei sonnigem Wetter auf der B432 mal ganz zu schweigen.

 Die Polizei versucht noch nicht einmal, die prekäre Situation schönzureden. „Es wird zu erheblichen Verzögerungen kommen“, sagt Revierleiter Jes Peter Beck. „Die B432 wird ein neuralgischer Punkt werden.“ Beck muss 21 Beamte zur Sicherung der Strecke abstellen. Landesweit werden 200 Polizisten zusammengezogen; hinzu kommen 500 Streckenposten.

 Wäre es am besten, wenn die Segeberger am Sonntag zu Hause bleiben? „Ja, das wäre das Beste, aber das werden sie nicht wollen“, sagt Beck schmunzelnd. „Das Wetter soll gut werden.“ Er kann Autofahrern nur einen einzigen Rat mit auf den Weg geben: „Man muss sich in Geduld üben.“ Die Strecke werde nur so lange gesperrt, wie es zwingend nötig ist, um die Sicherheit der Fahrer zu gewährleisten. „Es geht einfach nicht anders. Wir bitten um Verständnis.“

 Dass es in der Stadt Vorbehalte gegen die Sperrung gibt, ist im Ordnungsamt registriert worden. „Die Bedenken sind an den Veranstalter weitergegeben worden“, erklärt Sachgebietsleiter Hartmut Gieske. „Es ist aber allen klar, dass es zu Einschränkungen in Bad Segeberg kommt. An der B432 wird man warten müssen. Der Verkehr wird ja angehalten werden.“ Erst wenn hinter den Radfahrern das Streckenfahrzeug mit der grünen Flagge komme, dürfe man weiterfahren.

 Die Freiwillige Feuerwehr richtet von 11.30 bis 14 Uhr eine Wachbereitschaft mit 15 Kameraden im Feuerwehrhaus an der B206 ein. „Meine Kameraden kommen bei einem Alarm mit ihren Privatfahrzeugen wegen der Sperrungen doch gar nicht bis zum Feuerwehrhaus durch“, sagt der Feuerwehrchef Mark Zielinski. „Ich trage die Verantwortung für 17000 Einwohner, 1200 Klinikbetten und die Beteiligten an den Veranstaltungen und habe daher die entsprechenden Maßnahmen zu treffen.“

 Die Informationspolitik des Veranstalters war laut Zielinski „gleich Null“. Darüber ist der Wehrführer sind sonderlich amüsiert. „Zur Einweisung der Streckenposten war weder das Ordnungsamt noch die Feuerwehr eingeladen.“ Im Alarmfall werde die Feuerwehr auch die abgesperrte Strecke selbstverständlich nutzen. „Blaulicht hat immer Vorrang. Da ist es mir auch egal, ob da Radfahrer kommen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Vattenfall Cyclassics 2015
Foto: Am Sonntag in Kiel: Erstmalig starten die Vattenfall Cyclassics in der Landeshauptstadt.

20 Teams, 160 Weltklasse-Profis – in Kiel startet am Sonntag Europas größtes Radrennen, und zwar spektakulär von der Stena-Fähre aus. Zu den Vattenfall Cyclassics werden zehntausende Fans erwartet. Obwohl kaum eine andere Disziplin so nachhaltig provoziert wie der Profi-Radsport.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3