4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Menschenrechte weiter Thema

Amnesty International Menschenrechte weiter Thema

Seit 40 Jahren engagieren sich Segeberger bei Amnesty International (ai) in ihrer eigenen Ortsgruppe. An den Themen habe sich seither „leider nur wenig geändert“, sagt Gründungsmitglied Gerd Spelling aus Warder.

Voriger Artikel
Neue Kita für 2 Millionen
Nächster Artikel
Autofahrer stößt mit Zug zusammen

Ulrike Haeusler (von links), Claudia Jockisch, Volker Meyer, Gerd Spelling, Constantin Warden, Dorothea Kruse und Karin Hübener setzen sich bei Amnesty für Menschenrechte ein.

Quelle: Andreas Wicht
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3