25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Irrer Aufwand fürs Amt

Flüchtlingsaufnahme Irrer Aufwand fürs Amt

Rainer Andrasch, Leiter der Amtsverwaltung Trave-Land für 27 Gemeinden, hat vor allem mit einem Thema zu kämpfen: der Aufnahme neuer Asylbewerber. Den Personalstamm seiner Behörde musste er immer weiter aufstocken. Auch der Bau von Wohncontainern rückt näher.

Voriger Artikel
„Starter“-Messe mit 22 Firmen
Nächster Artikel
Produktionsschule gut gestartet

Amtsleiter Rainer Andrasch schließt den Bau von Wohncontainern nicht aus.

Quelle: Archiv

Amt Trave-Land. Mögliche Standorte für neue Unterkünfte will Andrasch noch nicht nennen.

 Mit dem Ankauf neuer Immobilien, wie derzeit offenbar beim Gasthof am See in Warder erwogen, habe das Amt aber nichts zu tun, sagt Andrasch. Der Hintergrund: Der Kreis sucht seinerseits eigene Quartiere, weil der Kreis die Kommunen entlasten will, seine Gemeinschaftsunterkunft in Schackendorf derzeit aber renoviert wird.

 Der Kreis wies dem Amt Trave-Land in diesem Jahr bislang knapp hundert neue Asylbewerber zu. Andrasch rechnet damit, dass etwa gleich viele bis Jahresende noch kommen werden. „Wir haben schon zwei eigene Unterkünfte in Altengörs und Fahrenkrug und außerdem rund 40 Objekte angemietet.“ Der Markt sei allerdings ausgereizt. Mehrere Mitarbeiter suchten täglich nach freiem Wohnraum. „Bei zehn Besichtigungen klappt eine Anmietung.“ Zwei Kräfte seien eigens eingestellt worden, um anzumieten, Betten und Gebäudeunterhaltung zu organisieren und hunderte andere Rechnungen zu bezahlen. „Das ist ein irrer Aufwand.“

 Ein Großteil der Wohnkosten werde dem Amt erstattet, erklärt Andrasch, die Personalkosten allerdings nicht. Der Tag sei nicht fern, dass das Amt für die Immobilienbewirtschaftung sogar einen eigenen Hausmeister einstellen müsse, sagt Andrasch. Eine Erhöhung der Amtsumlage, die die Gemeinden an das Amt entrichte, sei derzeit noch kein Thema. Wenn Wohncontainer aufgebaut werden müssten, sei das aber wohl unumgänglich.

 Asylbewerber und Sprachunterricht für die Flüchtlinge sind auch Themen der Amtsausschusssitzung am Mittwoch, 23. September, ab 18 Uhr im Bürgerhaus in Fahrenkrug. ger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
Gerrit Sponholz
Segeberger Zeitung

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3