8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Ein Park rund um die Kirche

Bad Bramstedt Ein Park rund um die Kirche

Im vergangenen und diesem Jahr wurde die Maria-Magdalenen-Kirche gründlich saniert, nun fehlen noch die Außenanlagen. Der Kirchengemeinderat will die Grünanlagen um das Gotteshaus – früher ein Friedhof – zu einer kleinen Parkanlage umgestalten. Dafür wurden die ersten Bäume schon gefällt. Im nächsten Jahr wird die Maria-Magdalenen-Kirche 700 Jahre alt.

Voriger Artikel
Levo-Park als Zwischenstation
Nächster Artikel
Feuer in einem Wohnhaus

Auf dem Kirchhof wurden noch bis ins 19. Jahrhundert die Toten aus dem Kirchspiel Bramstedt begraben. Diese Platte gehört zum Grab von Peter Wichmann der 1703 starb und seiner Frau Gesche, die schon drei Jahre zuvor „sehlig im Herrn entschlaffen und allhie begraben" wurde, wie es auf dem Stein heißt. Wichmann war der erste bekannte Bramstetder Wassermüller. Ob sich unter der Platte das Grab befindet, ist eher unwahrscheinlich.

Quelle: Einar Behn
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3