6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Bei Facebook aufgeflogen

Prozess vor Schöffengericht in Bad Segeberg Bei Facebook aufgeflogen

Soziale Netzwerke gelten als gefährlich für die Privatsphäre. Dass sich mit ihnen aber auch Alibis und faule Ausreden binnen Sekunden pulverisieren lassen, musste am Montag der 23-jährige Angeklagte in einem Raubprozess feststellen. Er brachte sich mit einem Posting auf Facebook an den Rand einer Verhaftung im Gerichtssaal.

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige