21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Unfall auf der Baustelle

Kaltenkirchen Unfall auf der Baustelle

Beim Errichten einer Dachkonstruktion auf einer Baustelle haben sich mehrere Arbeiter in Kaltenkirchen verletzt, als ein Teil der Konstruktion auf einem vierstöckigen Haus umstürzte. Die Feuerwehr barg ein Unfallopfer mit einem Teleskopmastwagen.

Voriger Artikel
Polizeistation soll an den Bleeck
Nächster Artikel
Sperrung nach Wasserrohrbruch

Im Korb ihres Teleskopmastfahrzeuges brachten Feuerwehrleute in der Friedenstraße einen verletzten Dachdecker aus dem vierten Stock sicher zurück auf die Erde.

Quelle: Klaus-Ulrich Tödter

Kaltenkirchen. Ein Arbeiter erlitt leichte Verletzungen am Bein und konnte selbst die Baustelle verlassen. Er wurde mit einem Rettungswagen zum Röntgen in ein Krankenhaus gebracht. Sein Kollege erlitt schwere Beinverletzungen, so dass er auf einer Trage transportiert werden musste. Die Rettungskräfte wollten aber den Verletzten nicht durch den Rohbau nach unter bringen. Deshalb wurde er im Korb des Teleskopmastwagens der Feuerwehr nach unten befördert und gleich in einen Krankenwagen umgebettet. „Alles verlief völlig unproblematisch“, sagte Kaltenkirchens Wehrführer Thomas Schwedas.

Die Ursache des Unfalls könnte der Wind gewesen sein, der die Dachkonstruktion umfallen ließ. Während des Einsatzes war die Friedenstraße einige Zeit komplett gesperrt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3