21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Kunst zum Ausleihen

Artothek Kunst zum Ausleihen

Dass man Bilder für eine gewisse Zeit - wie Bücher in einer Bibliothek - ausleihen kann, ist noch nicht ganz so bekannt. Im Kulturhaus Remise in Bad Segeberg betreibt Edda Runge seit knapp drei Jahren eine Artothek. 108 Kunstwerke, hauptsächlich stehen zur Ausleihe bereit.

Voriger Artikel
Ausflugslokal kehrt wieder
Nächster Artikel
Mutmaßliche Rotlicht-Erpresser verhaftet

Neu im Angebot in der Remise sind Speckstein-Skulpturen wie dieses Buch von Gunda Kalthoff aus Bad Segeberg.

Quelle: Andrea Hartmann

Kreis Segeberg. „Eine Artothek bietet die Möglichkeit, sich zu Hause in Ruhe mit Kunst auseinanderzusetzen. Denn ein Kunstwerk entdeckt man erst mit der Zeit richtig“, sagt Edda Runge vom Verein für Jugend- und Kulturarbeit im Kreis Segeberg . Wer gern Ausstellungen besucht, kenne das: Man guckt sich die Werke an, staunt, diskutiert, schüttelt vielleicht auch den Kopf – und geht weiter. Am Ende des Besuchs hat man vieles gesehen, aber längst nicht alles, was es zu entdecken gibt, wenn man ein Bild wieder und wieder betrachtet: „Wie ein gutes Buch, in dem man beim zweiten Lesen ganz andere Dinge finden kann als beim ersten Mal“, beschreibt die Remise-Chefin.

 Schon bald nachdem Edda Runge am 20. März 2013 die Artothek eröffnet hatte, machten Besucher von dem Angebot Gebrauch. Etwa 15 Bilder werden pro Jahr ausgeliehen. Zumeist Bilder, neuerdings auch Speckstein-Skulpturen der Bad Segeberger Künstlerin Gunda Kalthoff, hält die Remise-Leiterin in dem Haus bereit. 30 Werke im ersten Stock, die weiteren im Keller, in den sie Besucher gern führt. Rund 30 Künstler beteiligen sich ständig: Sie stellen ihre Bilder für rund zweieinhalb bis drei Jahre zur Verfügung, manche auch zum Kauf.

 Zu leihen sind abstrakte Werke von Künstlern wie Jeannette Paffendorf aus Boostedt oder Peter Kramer aus Hartenholm, farbenprächtige Bilder wie die von Editha Lennartz-Finger aus Bad Segeberg, Collagen wie „Raster 4“ von Ursel Wiesen-Klomp aus Wahlstedt oder naturgetreue, realistische Motive wie der „Blick auf Riga“ von Ingeborg Hornberger aus Wahlstedt. Unterstützt wird Edda Runges Arbeit von der Stiftung der Sparkasse Südholstein. Die Ausleihgebühr beträgt fünf Euro pro Bild für einen Zeitraum von drei Monaten; die Ausleihe kann einmal verlängert werden. Für die Zeit übernimmt der Entleiher, der mindestens 18 Jahre alt sein muss, die Haftung für das Bild.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3