2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
„Haben Unglaubliches gesehen“

Arved Fuchs „Haben Unglaubliches gesehen“

Unter dem Leitmotiv „Ocean Chance“ startete Arved Fuchs im August 2015 mit der „Dagmar Aaen“ zu seiner 34. Expedition. Kurs: Kap Hoorn. Zurzeit ist der Bad Bramstedter in Rio de Janeiro, von wo die letzte Etappe startet. Zwischenzeitlich war er zwei Wochen zu Hause. Gelegenheit für ein Interview.

Voriger Artikel
Behinderte können mehr leisten
Nächster Artikel
Schlacht bei Suentana lebte

Arved Fuchs kam für 14 Tage zurück nach Bad Bramstedt.

Quelle: Bernhard-Michael Domberg
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3