21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Firmenstände waren gut besucht

Ausbildungsmesse Firmenstände waren gut besucht

Hunderte von Schülern strömten zur Ausbildungsmesse des Rotary-Clubs ins Haus B des Berufsbildungszentrums (BBZ). Dort warteten Vertreter von immerhin 70 Firmen, Behörden, Vereinen und Verbände mit rund 160 Ausbildungsberufen, um über ihre Angebote zu informieren.

Voriger Artikel
Kreis pflanzt mit Bürgerhilfe
Nächster Artikel
Keine schnelle Lösung

Silva Lehmann von der Ärztekammer Schleswig Holstein (rechts) informierte die Schülerinnen Lea Dzaak (links) und Johanna Kloth über Ausbildungsmöglichkeiten.

Quelle: Patricia König

Bad Segeberg. Es waren vor allem Jugendliche der 9. Jahrgänge von der Schule am Burgfeld (früher Schulzentrum), der Gemeinschaftsschule am Seminarweg und vom BBZ in Bad Segeberg, aber auch von Schulen aus dem Umland, wie der Richard-Hallmann-Schule in Trappenkamp oder der Grund- und Gemeinschaftsschule Leezen, die sich auf der Messe informierten.

 Die Mädchen und Jungen von der Schule am Seminarweg hatten einen Führungsbogen an die Hand bekommen. „Das finde ich sehr hilfreich“, meinte Pia-Marie Albers aus der 9a. Die 15-Jährige erkundigte sich unter anderem ausgiebig beim Ricklinger Landesverein für Innere Mission nach Ausbildungsmöglichkeiten, wie beispielsweise die zur Gesundheits- und Krankenpflegerin. „Ich möchte später einmal Ärztin werden“, erklärte die Schülerin aus Bad Segeberg.

 Einige Auszubildende des Landesvereins demonstrierten, was sie schon gelernt haben, und machten Blutzuckertests mit Freiwilligen. Während der Stand des Landesvereins zur Freude von Geschäftsführer Claus von See regelrecht belagert war, interessierten sich weniger Besucher für den sympathisch aufgebauten Stand des Finanzamtes Bad Segeberg. Dort erläuterten unter anderem die Diplom-Finanzwirte Anna Jüdes und Gerrit Neupert, was sie an ihrem Beruf interessant finden. „Wir haben es nicht bereut, diese Ausbildung gewählt zu haben“, versicherten beide. Die Tätigkeit sei sehr interessant, man bearbeite immerhin die Lebensbereiche von Menschen – und Mathematik sei da das kleinste Problem: „Es sind viele rechtliche Vorschriften, die wir beachten müssen“, erklärt Neupert, der genau wie seine Kollegin die dreijährige duale Ausbildung mit Studium gewählt hat.

 Viel Interesse zeigten die Schüler auch an den großen Arbeitgebern der Stadt und des Umlands, wie der Grundfos Pumpenfabrik in Wahlstedt, der Ärztekammer, dem Wege-Zweckverband (WZV), Möbel Kraft und dem Sicherheitsunternehmen Mebo aus Bad Segeberg, Jorkisch aus Daldorf und der Firma Holz Ruser aus Bornhöved. Die Schülerinnen Lea Dzaak und Johanna Kloth aus der 9b der Schule am Burgfeld hatten die Aufgabe, mindestens drei Betriebe aufzusuchen und sich Fragen dazu zu notieren. „Ich interessiere mich sehr für einen Beruf im Gesundheitswesen“, verriet Lea Dzaak nach einem Gespräch mit Silva Lehmann von der Ärztekammer. Sie erklärte der Schülerin die Ausbildung zur operationstechnischen Angestellten.

 Frederic Siems wollte dagegen mehr über den Beruf des Mechatronikers bei Grundfos wissen. Der Schüler der 11. Klasse der Richard-Hallmann-Schule in Trappenkamp macht im nächsten Jahr seine Fachhochschulreife und möchte sich dann bewerben. Ausbildungsleiterin Natalie Rieth riet ihm, direkt nach den Sommerferien seine Unterlagen in der Firma einzureichen.

 Auch der Stand vom BBZ war gut besucht. Dort informierte unter anderem der stellvertretende Schulleiter Gerd Jeguschke über die vielfältigen Möglichkeiten an der Schule. Das interessierte etwa Roberte-Emilija Ritina und Anna Brandt von der Schule am Burgfeld. „Wir möchten uns darüber informieren, was wir nach der 10. Klasse alles so machen können“, berichteten die beiden Neuntklässler.

 Nach einer guten Stunde war alles vorbei. Die Räume leerten sich wieder, und die Mitarbeiter und Auszubildenden an den Ständen der Ausbildungsbetriebe atmeten erst einmal durch. „Das war ein ein voller Erfolg“, meinten nicht nur Claus von See und Claus Ruser.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3