18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Aussichtsplattform wird erneuert

Kalkberg in Bad Segeberg Aussichtsplattform wird erneuert

Die Stadt lässt die Aussichtsplattform über dem Brunnenschacht der ehemaligen Siegesburg wegen statischer Probleme erneuern. Das weiße Metallgeländer prägt seit Jahrzehnten das Bild auf dem Kalkberg, der das Wahrzeichen der Kreisstadt ist.

Voriger Artikel
Neue Mensa bald wieder zu klein?
Nächster Artikel
Sogar mehr Schausteller als sonst

Die Gesellen Alex Dewald (von links), Ernst Laß und Tim Hanuschik von der Trappenkamper Firma Bösebeck erneuern die Plattform auf dem Kalkberg.

Bad Segeberg. Laut Bauamtsleiterin Antje Langethal nagte der Zahn der Zeit an der Absturzsicherung, die vermutlich in den 1950er Jahren angebracht worden ist. „Sie ist auf jeden Fall schon sehr alt“, schildert die leitende Rathaus-Mitarbeiterin.

 Viele Einheimische und Touristen nutzen bei einem Spaziergang auf den Kalkberg auch die Plattform, um den dunklen Brunnenschacht als letztes Überbleibsel der längst zerstörten Burg zu sehen und einen Blick auf die Hinterbühne der Karl-May-Spiele zu werfen.

 Da sich die Stadt unsicher war, wie stabil die Plattform noch ist, ließ sie einmal jährlich einen Statiker prüfen, ob alles in Ordnung ist. „Er hat uns letztes Jahr gesagt, dass wir erneuern müssen.“ Das Investitionsvolumen beträgt rund 35000 Euro.

 Bis Ende kommender Woche ist nun die Firma Gebrüder Bösebeck aus Trappenkamp damit beschäftigt, eine neue Unterkonstruktion für die Plattform zu installieren und die umliegenden Gitter auszutauschen.

 Rechtzeitig vor Beginn der neuen Karl-May-Saison Ende Juni ist damit die Sicherheit am Kalkberg wieder hergestellt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige