9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Arved Fuchs am anderen Ende der Welt

Bad Bramstedt Arved Fuchs am anderen Ende der Welt

Den obligatorischen Vortrag im Kurhaustheater kann Arved Fuchs in diesem Jahr nicht halten, denn er befindet sich mit seinem Haikutter „Dagmar Aaen“ 9000 Seemeilen (rund 16700 Kilometer) von Bad Bramstedt entfernt auf Feuerland, von wo aus er Kurs auf Kap Hoorn nehmen will.

Voriger Artikel
Millionenfacher Glücksklee
Nächster Artikel
Acht neue Stadtbus-Haltestellen

Auf seinen Grönland-Expeditionen, die er in seinem neuen Buch beschreibt, fand Arved Fuchs auch eine verlassene Walfängersiedlung auf den Carey-Inseln. Die Siedlung wurde vor vielen Jahren aufgegeben, die großen Knochen liegen noch dort.

Quelle: Büro Fuchs
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
Bernhard M. Domberg

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3