18 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Der Roland soll in SH-Farben leuchten

Bad Bramstedt Der Roland soll in SH-Farben leuchten

Dienstag nach Pfingsten ist Gildetag in Bad Bramstedt. "Klock 8" marschierte der Vorstand der Fleckensgilde von 1560 zum Schloss, wo sie bereits von Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach und Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt erwartet wurden. Höhepunkt ist abends der Tanz um den Roland.

Voriger Artikel
16-Jährige stirbt bei Unfall
Nächster Artikel
Initiative hofft auf Bürgerproteste

Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach empfing "Klock 8" den Gildevorstand vor dem Schloss. Zur Begrüßung gab es "Gildegeist".

Quelle: Einar Behn

Bad Bramstedt. Gildemeister Ansgar Schroedter gab morgens im Schloss den Gildebefehl 2017 aus: Der Roland soll in der Gildezeit in den Schleswig-Holstein-Farben angestrahlt werden. „Was mit dem Brandenburger Tor oder dem Eifelturm geht, muss auch mit unserem Wahrzeichen gehen“, findet er. Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach zeigte sich optimistisch, dem Wunsch entsprechen zu können, immerhin wird der Roland mit LED-Technik angetrahlt. Ob die auch blau-weiß-rot im Programm haben, muss nun geprüft werden.

Bürgermeister Kütbach musste dann den Stadtschlüssel herausrücken, ein großer Messingschlüssel, der wahrscheinlich zu gar keiner Tür passt. Burkhard Müller, für einen Tag als Ältermann offizieller „Regierungschef“ von Bad Bramstedt, öffneten sich auch so alle Türen, vor allem im Rathaus, wo er als stellvertretender Bürgermeister ja ohnehin fast zuhause ist.

Erste Station des Inspektionsgangs ist in jedem Jahr das Rathaus und hier, besonders beliebt, das Bauamt. Dessen Leiter Udo Reinbacher kann den Herren in „swater Kledage“ alljährlich die neuen Entwiklungen der Stadt berichten, diesmal vom Landweg und der Bimöhler Straße. Von der Kirche bis zur Umgehungsstraße bekommt dieser Straßenzug 2018 und 2019 eine neue Kanalisation und neuen Asphalt. Außerdem wird die Kreuzung am Bahnübergang mit Abbiegespuren versehen.

Mit dem abendlichen Tanz um den Roland wurde dann wieder das Vermächtnis des Bramstedter Freiheitshelden Jürgen Fuhlendorf eingelöst. Anschließend ging es in den Kaisersaal zum Gildeball, wo der neue Jüngste für den rotierenden Vorstand ausgerufen wurde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3