17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Mit Arved Fuchs gegen den Klimawandel

Bad Bramstedt/ Kiel Mit Arved Fuchs gegen den Klimawandel

„Leinen los“, heißt es Sonnabend für neun Schüler aus fünf Nationen, wenn sie in Kiel zu einer sechstägigen Expedition in die dänische Südsee aufbrechen. Es ist das zehnte internationale Jugendcamp, das Arved Fuchs unter dem Leitmotiv „ICE Climate Education“ zum Thema Klimawandel veranstaltet.

Voriger Artikel
Bürgerstiftung besteht seit zehn Jahren
Nächster Artikel
Neuer Seniorenbeirat wurde gewählt

Arved Fuchs (Mitte), und Teilnehmer des Internationalen Jugendcamps im Jahre 2012 auf dem Heringslogger „Ryvar“

Quelle: Bernhard-M. Domberg

Bad Bramstedt. Dieses Mal ist es der 1916 gebaute Zweimaster „Ryvar“, auf dem die Jugendlichen einklarieren. Die „Dagmar Aaen“, die gleichzeitig mit ihrem Kapitän Fuchs in Flensburg startet, und die „Ryvar“ treffen morgen im dänischen Hafen Marstal aufeinander. Die „Dagmar Aaen“ wird während der Reise als Begleitschiff fungieren.

„Wir wollen auf die Veränderungen der Weltmeere aufmerksam machen,“ erläutert Fuchs. Während des Camps werden sich die Teilnehmer vor allem mit den Auswirkungen des Klimawandels vor Ort auseinandersetzen, die Problematik der Dorschfischerei in der Ostsee und die Vermüllung der Ozeane seien die Schwerpunkte. Die Teilnehmer des Camps haben sich über schulinterne Wettbewerbe qualifiziert. Erstmals sind Jugendliche aus Italien und Luxemburg an Bord. Weitere Teilnehmer kommen aus Estland, der Türkei und Deutschland.

„Abermals sind wir über die Qualität der Arbeiten überrascht, die die mehr als 80 Bewerber einreichten“, berichtet der Bad Bramstedter Arved Fuchs. Umso schwieriger sei die Auswahl der Teilnehmer gewesen. Während der sechstägigen Reise werde es ein Planspiel für die Teilnehmer geben, in dem sie in die Rollen von Entscheidungsträgern schlüpfen müssen. Weiterhin gibt es Vorträge von Wissenschaftlern. Als Schirmherr des Jugendprojektes konnte die Stiftung In. Media. Vitae Foundation von Iris und Alexander Hofmann gewonnen werden.

Berichte, aktuelle Logbucheinträge und Bilder des Jugendcamps an Bord der „Ryvar“ wird es auf der Website von Arved Fuchs (www.arved-fuchs.de) und auf seiner Facebookseite geben.

Von Bernhard-Michael Domberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3