7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Millionen fürs Klärwerk

Bad Bramstedt Millionen fürs Klärwerk

Es ist gerade einmal zwei Jahre her, da hatte es geheißen, das Klärwerk in Bad Bramstedt ist auf dem neuesten technischen Stand, die Bramau werde durch das eingeleitete gereinigte Abwasser kaum noch belastet. Dennoch steht die Stadt in den kommenden Jahren vor weiteren Millionen-Investitionen.

Voriger Artikel
Oersdorf kommt nicht zur Ruhe
Nächster Artikel
Milchtankstellen - von der Kuh zum Kunden

Die Nachklärbecken sind zu klein. Ingenieur Rolf Prins empfahl, ein zusätzliches zu bauen.

Quelle: Einar Behn
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3