22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Nachwuchs dringend gesucht

Bad Bramstedt Nachwuchs dringend gesucht

Die 13. Berufsinformationsmesse in Bad Bramstedt fand auch diesmal wieder regen Zuspruch. „Das Interesse von Firmen und Institutionen, die sich und ihre Ausbildungsangebote vorstellen wollen, war gewaltig. Aus Platzgründen mussten wir leider sogar drei Firmen absagen“, erklärte Organisator Ludwig Reese.

Voriger Artikel
Auf Hallendach "abgechillt" und abgestürzt
Nächster Artikel
Von Mongolei bis Malaysia

Polizeioberkommissar Daniel Lorenz aus Bad Bramstedt (von links) informierte Laura Dashi, Alexandra Wendland, Jessica Koop und Jacqueline Pätau über den Beruf des Polizeibeamten.

Quelle: Alexander Christ

Bad Bramstedt. Mehr als 500 Besucher, überwiegend Schüler in Begleitung ihrer Eltern, informierten sich in den Räumen der Gemeinschaftsschule Auenland an den Ständen der 51 Aussteller über spätere Karrierechancen in mehr als 100 Ausbildungsberufen oder Studiengängen. Ausrichter der Messe waren Schulverband und Bürger- und Verkehrsverein Bad Bramstedt (BVV).

 Erfreulich aus Sicht der Veranstalter und Besucher war die Vielfalt der unterschiedlichen Angebote und das große Spektrum der Branchen: Produktionsbetriebe, Dienstleistungsunternehmen aus der Wirtschaft, weiterbildende und berufliche Schulen, Hochschulen sowie Handwerksbetriebe und Verbände nutzten die Gelegenheit, Werbung in eigener Sache für Aus- und Weiterbildungsangebote zu machen.

 Fast an jedem Stand der Aussteller wurden intensive Gespräche geführt. So auch bei der Landespolizei Schleswig-Holstein, die für den Beruf des Polizeibeamten warb. Was bei den Einstellungstests auf künftige Gesetzeshüter zukommen wird, erklärte Polizeioberkommissar Daniel Lorenz von der Polizeistation Bad Bramstedt beispielsweise den vier Schülerinnen Laura Dashi, Jessica Koop, Jacqueline Pätau aus Bad Bramstedt und Alexandra Wendland aus Hitzhusen. „Ihr werdet unter fester Zeitvorgabe einige schriftliche Aufgaben lösen müssen, bei denen es unter anderem um das Erkennen logischer Zusammenhänge geht. Die Zeitvorgabe für die Lösung der Aufgaben dient dazu, die Stressstabilität zu prüfen“, erklärte Lorenz. „Das wäre ein Beruf, der mich interessieren könnte“, sagte Jaqueline Plätau im Anschluss.

 Zufrieden waren auch die beiden Auszubildenden Angelina Horst (Einzelhandelskauffrau) und Artemis Tsogas (Handelsfachwirtin) aus Bad Bramstedt. Am Stand ihres Ausbildungsbetriebes Famila berieten sie künftige Schulabgänger über Ausbildungsangebote ihres Arbeitgebers. „In den ersten drei Stunden der Messe haben wir bereits 34 Beratungsgespräche geführt. Das ist eine gute Quote“, meinte Artemis Tsogas. Famila bietet Ausbildungsplätze zum Einzelhandelskaufmann, Fleischereifachverkäufer, Handelsfachwirt und seit kurzem auch einen dualen Studiengang mit dem Abschluss Bachelor of Arts an.

 Noch nicht auf der Suche nach einem Ausbildungs- dafür aber Praktikumsplatz war die Bad Bramstedterin Mimi Bergmann. Entsprechende Informationen über mögliche Praktikumsbetriebe erhielt sie am Stand der Arbeitsagentur Bad Segeberg. „Ich suche nach einer Praktikumsstelle im Bereich Medizin oder Energietechnik. Das sind Sachen, die mich interessieren“, verriet Mimi Bergmann.

 Dringend gesucht werden auch Fachkräfte im Handwerk. Am Stand des Bimöhlener Unternehmens Runge – Schmiede, Schlosserei und Grundwasserabsenkung – informierten sich Mats Holste aus Hitzhusen und Bente Rossen aus Bad Bramstedt über den Ausbildungsberuf eines Metallbauers, Fachrichtung Konstruktionstechnik.

 Der Chef des auf den Bau von Melkanlagen spezialisierten Unternehmens Carsten Blunck erklärte, welche Lerninhalte während der dreieinhalbjährigen Ausbildung vermittelt werden. „Neben dem reinen Metallbau, werden auch PC-Kenntnisse sowie die Handhabung mit elektronischen, elektrischen sowie pneumatischen und hydraulischen Komponenten vermittelt.“

 Für Sandra König vom Schulverband Bad Bramstedt steht nach diesem Erfolg fest, dass es auch im kommenden Jahr wieder eine Berufsinformationsmesse in Bad Bramstedt geben wird.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3