2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Viele Spenden nach Teresas Tod

Bad Bramstedt, Oering Viele Spenden nach Teresas Tod

Ein Zeichen der Hoffnung vor traurigem Hintergrund wollen zwei Frauen aus Oering setzen. Nach dem Fund eines toten Babys in Sülfeld-Borstel sammelten Sabine Studt und Jennifer Witt Spenden und übergaben nun einen Scheck über 4075 Euro der evangelischen Familienbildungsstätte Bad Bramstedt.

Voriger Artikel
Kinderheim mit neuem Leiter
Nächster Artikel
Behinderte können mehr leisten

Sabine Studt (von links) und Jennifer Witt unterstützen Rosanna Nicolo dabei, durch frühe Hilfen Familien beizustehen.

Quelle: Heiner Pantel
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
Heinrich Pantel

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3