12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Wer einsam ist, braucht „Rinkieker“

Bad Bramstedt Wer einsam ist, braucht „Rinkieker“

3700 Menschen im Alter von über 60 Jahren wohnen in der 13700-Einwohner-Stadt Bad Bramstedt, das ist ein gutes Viertel. Die „Rinkieker“ kümmern sich um die besonders Einsamen unter ihnen. Doch ihr Angebot wird zu wenig genutzt, meinen die Rinkieker.

Voriger Artikel
Flüchtlingsklassen bereichern BBZ
Nächster Artikel
Fraktionschef lobt Bürgermeister

„Sie ist meine beste Freundin“, sagt Ursula Kleine-Lasthues (rechts) über die Rinkiekerin Hannelore Tessmer.

Quelle: Einar Behn
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
Einar Behn

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3