4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
„Wuchermieten“ für Flüchtlinge

Bad Bramstedt „Wuchermieten“ für Flüchtlinge

Dass für Flüchtlingswohnungen hohe Mieten gezahlt werden müssen, ist bekannt. Dass aber für zwei zusammenhängende Wohnhäuser in Bad Bramstedt monatlich 6500 Euro an den Vermieter gehen, ist dann doch zu viel, findet SPD-Stadtverordneter Jan-Uwe Schadendorf.

Voriger Artikel
Die Betreuerin war dabei
Nächster Artikel
Neue Heimat, neuer Glauben

Dieses und das dahinter liegende Haus am Großenasper Weg hat die Stadt für eine Monatsmiete von 6500 Euro gemietet. Noch wird dort umgebaut.

Quelle: Einar Behn
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3