22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Weihnachtsmarkt wird schon geplant

Bad Bramstedt Weihnachtsmarkt wird schon geplant

Noch nicht erkennbar, aber dennoch sehr eifrig arbeitet die Initiative Weihnachtsmarkt Bad Bramstedt für den diesjährigen Markt, der am ersten Dezemberwochenende stattfinden soll. 2013 hatte sich eine Reihe ehrenamtlicher Helfer zusammengefunden, um dem damals drohenden Aus des Weihnachtsmarktes entgegenzuwirken.

Voriger Artikel
Weg zu neuer Orgel ist frei
Nächster Artikel
Bürgermeister Krause als Kassierer

Mitinitiator Uwe Bornhöft hat den Aufbauplan bereits fertig.

Quelle: Uwe Straehler-Pohl

Bad Bramstedt. Vor zwei Jahren hatten sowohl der Bürger- und Verkehrsverein (BVV) als auch eine private Initiatorin wegen des Aufwandes und dem finanziellen Risiko als Organisatoren des Adventsmarktes das Handtuch geworfen.

 Angespornt von der positiven Resonanz der vergangenen zwei Jahre, will die Initiative dieses Jahr von Freitag bis Sonntag, 4. bis 6. Dezember, wieder einen Weihnachtsmarkt zwischen Beecker Brücke und dem Kirchenbleeck ausrichten. Auch wenn sich das Konzept nicht grundsätzlich verändern wird, mussten die Organisatoren ein wenig umplanen. Grund: Das frühere Raiffeisenbank-Gebäude steht nicht mehr zur Verfügung. Es hatte jahrelang leer gestanden, Inhaber Uwe Bornhöft hatte es dem Weihnachtsmarkt zur Verfügung gestellt, um dort Kunsthandwerkhandel zu ermöglichen. Der neue Eigentümer baut das Gebäude nun um, sodass es nicht mehr genutzt werden kann. Stattdessen wird auf dem Kirchenbleeck vor dem alten Amtsgericht ein 30 mal 10 Meter großes Zelt aufgebaut, in dem nach derzeitiger Anmeldung 16 Stände mit Weihnachtsartikeln unterkommen. 23 weitere Anbieter können auf der „Festmeile“ in festen Hütten ihre Ware anbieten.

 Kernpunkt des Weihnachtsmarktes wird aber der Bereich vor dem ehemaligen Geschäftshaus von Uwe Bornhöft bleiben. Dort wird die Bühne aufgebaut, auf der es ein umfangreiches Musikprogramm gehen soll. Wer alles dabei sein wird, steht erst Ende des Monats fest. Sicher ist nur, dass die Jagdhornbläser am Freitag um 17 Uhr den Markt eröffnen. Eine musikalische Ruhepause wird es auf jeden Fall am Sonnabend ab 18 Uhr geben, wenn in der Maria-Magdalenen-Kirche ein Gottesdienst gefeiert wird.

 Auch in diesem Jahr sollen die Bad Bramstedter ab Freitag, 27. November, auf die Weihnachtszeit eingestimmt werden. Dann werden wieder Weihnachtsbäume entlang des Kirchenbleecks und der Beecker Brücke aufgestellt.

 Wer die Initiative tatkräftig oder auch mit Spenden unterstützen möchte, sollte bei der nächsten Sitzung am Mittwoch, 4. November, um 19 Uhr im Hotel Tryp by Wyndham erscheinen oder sich an Claus Bornhöft unter Tel. 04192/89510 wenden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3