11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Chefinnenwechsel im Finanzamt

Bad Segeberg Chefinnenwechsel im Finanzamt

Sie übernimmt 300 Mitarbeiter und eine Behörde, die nicht zu den beliebtesten gehört: Am 1. Juli fängt Sabine Bartels (54) im Bad Segeberger Finanzamt als Vorsteherin an. Abschied aus Bad Segeberg nimmt ihre Vorgängerin, die 54-jährige Uta Balsies.

Voriger Artikel
Prüfer monieren zu hohe Kosten
Nächster Artikel
Schnelle Enten, schöne Enten

Uta Balsies (von rechts) übergab den Schlüssel für das Bad Segeberger Finanzamt im Beisein von Finanzministerin Monika Heinold an die neue Vorsteherin Sabine Bartels. Zu gebrauchen ist der Riesenschlüssel natürlich nicht. Es werden Chipkarten genutzt.

Quelle: Michael Stamp

Bad Segeberg. Die neue Chefin kennt das Haus, das sie übernimmt bereits gut: Sabine Bartels hat in Bad Segeberg schon als Sachgebietsleiterin gearbeitet. In einer Feierstunde mit Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold stellte sich die Leitende Regierungsdirektorin den Kollegen vor, von denen sie einige von damals wiedererkannte.

 „Ich habe in Bad Segeberg viele Erfahrungen gemacht“, sagte Sabine Bartels. „Das war prägend. Man könnte sagen: Sie haben in Ihre Zukunft investiert.“ Die Mitarbeiter möchte sie in den kommenden Wochen in intensiven Gesprächen kennenlernen – mal in der Gruppe, mal allein. „Ich pflege einen Führungsstil, der von Offenheit und Transparenz geprägt ist.“ Das Team des Finanzamts ist ausdrücklich zum Mitdenken und Mitgestalten aufgerufen.

 Vorgängerin Balsies hatte das Finanzamt vor neun Jahren als Vorsteherin übernommen. Ab Juli ist sie in gleicher Funktion in Itzehoe eingesetzt. Während ihrer Jahre in Bad Segeberg musste sie das Amt so organisieren, dass es auch trotz größerer Stelleneinsparungen weiterhin reibungslos funktionierte. „Wir hatten damals noch 54 Vollzeitstellen mehr als jetzt“, schildert sie im Gespräch mit der Segeberger Zeitung. „Bis 2020 werden uns weitere 34 Kollegen aus Altersgründen verlassen.“ Inwieweit diese Abgänge durch neue Mitarbeiter kompensiert werden, kann die scheidende Vorsteherin nicht sagen. Allzu optimistisch ist sie aber nicht. „So viele Anwärter stellen wir im Lande ja gar nicht ein.“ Derzeit seien 300 Mitarbeiter auf 260 vollen Stellen tätig.

 Sehr freundlich wurde Uta Balsies von ihrem Stellvertreter Dirk Thomsen verabschiedet. Sie habe stets „mit Augenmaß und Gespür für das Notwendige“ ihren Dienst versehen. „Ihre Zimmertür stand immer für jeden offen.“ Sie habe die Mitarbeiter mit Elan und Begeisterungsfähigkeit geführt. In Uta Balsies’ Zeit seien unter anderem die Einführung der Erhebungsdienststelle und die Verlagerung der Kfz-Steuer an den Bund gefallen.

 Personalratsvorsitzender Michael Fritsch brachte neben einigen spitzen Bemerkungen in Sachen Personaleinsparungen auch humorige Worte im Stil der Karl-May-Spiele an. „Unser weiblicher Häuptling bricht das Tipi in Bad Segeberg ab und baut es am Ufer der Stör neu auf.“

 Finanzministerin Heinold lobte Uta Balsies ebenfalls. „In den neun Jahren in Bad Segeberg haben Sie nicht nur das eigene Finanzamt im Blick gehabt, sondern sich auch an vielen landesweiten und übergeordneten Projekten und Arbeitsgruppen beteiligt und dort engagiert mitgearbeitet.“ Zudem habe das Bad Segeberger Finanzamt erfolgreich die Projekte „IT-Coaching“ und die Datenbank für Rechtsbehelfe als Pilotprojekte eingeführt. Heinold: „Sie sind entscheidungsfreudig und drücken sich nicht vor schwierigen Entscheidungen. Sie denken lösungsorientiert und sprechen Probleme umgehend an. Als Ihr Markenzeichen gilt Ihr fröhliches Lachen, das über die Flure hallt.“

 Ebenso wertschätzend führte die Ministerin die neue Vorsteherin Sabine Bartels in ihr Amt ein. Ihr liege das Wohl der Mitarbeiter am Herzen. „So haben Sie zum Beispiel im Finanzamt Stormarn Akzente im Gesundheitsmanagement gesetzt – ein Bereich, der Ihnen auch persönlich wichtig ist. Sie sind ein Mensch, der motivieren kann.“ Auch eine aufwändige Umstellung im Finanzamt Stormarn, bei der der gesamte Aktenbestand neu beschriftet, sortiert und verteilt werden musste, sei bei ihr in den besten Händen gewesen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3