17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Eine Stadt im Karl-May-Fieber

Autogramme in Bad Segeberg Eine Stadt im Karl-May-Fieber

Viele Aktionen für Kinder und begehrte Autogramme von den Stars der Karl-May-Spiele in Bad Segeberg – die beliebte Veranstaltung „Eine Stadt spielt Karl May“ in der Bad Segeberger Fußgängerzone zog trotz Regenwetters tausende Besucher an.

Bad Segeberg 53.939053 10.305365
Google Map of 53.939053,10.305365
Bad Segeberg Mehr Infos
Nächster Artikel
Bahnstrecke wurde 100 Jahre alt

Jan Sosniok nahm sich Zeit für seine Fans.

Quelle: Matthias Ralf

Bad Segeberg. Pünktlich zum Start der Autogrammstunde kündigten die ersten Tropfen das Unheil an. Echte Fans brachte der Platzregen aber beim Schlangestehen nicht aus der Fassung. Mit der passenden Kleidung, Regenschirm und Silberbüchse bewaffnet,warteten die Autogrammjäger geduldig auf ihre Chance, dem Ensemble rund um Jan Sosniok alias Winnetou einmal ganz nah zu kommen.

Eigentlich sollte die Autogramme an eigens dafür errichteten Bänken geschrieben werden. Doch der Wolkenbruch zwang die alten Hasen wie Joshy Peters zum Improvisieren. Kurzerhand wurden Ladentische in einem Bekleidungsgeschäft freigemacht und Unterstände von den Cowboys und Indianern in Beschlag genommen. Jan Sosniok konnte in den Media Store der Segeberger Zeitung ausweichen. Dort wurde freundlich in die zahlreichen Kameras gelächelt und Autogramme mit spezieller Widmung geschrieben.

Vincent Riehe strahlte über das Autogramm von Winnetou.

Zur Bildergalerie

„Ich freue mich sehr“, war Vincent Riehe stolz. Der Achtjährige aus Berlin ergatterte eine der beliebten Unterschriften. „Jetzt gehe ich noch in die Vorstellung.“ Merit Briese war ebenfalls glücklich. Sie machte ein Foto mit Jan Sosniok. „Wir sind extra aus Dortmund gekommen“, erklärte Papa Heiko. Neben den Autogrammen konnten die Besucher Bullen reiten, an verschiedenen Gewinnspielen teilnehmen, Kinder schminken, Bälle werfen und sich verkleiden. Für jeden Geschmack war etwas dabei. Auf der Bühne vor der Volksbank spielte „Jenny and Friends“ Westernmusik.

Linedancegruppen aus der Umgebung zeigten in Cowboyhüten, wie schwungvoll ihr Tanzstil ist. Die Statisten der Karl-May-Spiele verteilten Stirnbänder und informierten über das Angebot rund um den Kalkberg.

Die Veranstaltung wird von der Kalkberg GbmH und Michael Meier, dem Kulturbeauftragten der Stadt Bad Segeberg, organisiert. Der Unternehmerverein „Wir für Segeberg“, das Modehaus M6 M und das Verlagshaus C.H. Wäser unterstützen die Aktion.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3